Cookies

Cookie-Nutzung

Hundetrockenfutter: nahrhaftes und trockenes Futter fĂŒr Hunde

Hundetrockenfutter Es gibt fĂŒr nahezu jeden Bedarf das passende Hundetrockenfutter. Damit du auch weißt, welches Futter fĂŒr deinen Liebling am besten geeignet ist oder sein könnte, erfĂ€hrst du nachfolgend alles ĂŒber die Unterschiede, Kaufkriterien, beliebten Marken und vielen weiteren Faktoren, die beim Kauf eine entscheidende Rolle spielen. So findest du schnell und einfach ein passendes Allergiker-Futter, ein Light-Futter oder ein Hundetrockenfutter, welches speziell fĂŒr Welpen oder Senioren gedacht ist.
Besonderheiten
  • zahlreiche Varianten
  • fĂŒr jeden Bedarf
  • alle PackungsgrĂ¶ĂŸen
  • auch fĂŒr Allergiker
  • hochwertige Marken

Hundetrockenfutter Test & Vergleich 2018

Wenn du spezielles Hundefutter fĂŒr deinen Liebling suchst, dann hast du eine immense Auswahl zur VerfĂŒgung. Es gibt getreidefreies Hundetrockenfutter, Light-Futter oder spezielles Futter zur Beruhigung oder mit einem großen Vitamin-Booster. Spezielles Futter fĂŒr kastrierte oder sterilisierte Hunde wird ebenso angeboten, wie Bio-Futter, spezielles Futter zur Aufzucht und vieles mehr. Beim Trockenfutter gibt es nahezu nichts, was es nicht gibt – das zeigt auch die nachfolgende Übersicht.

UnterschiedeDetails
Zielgruppenz.B. Getreidefrei, Bio, DiÀt/Light, Allergiker, Diabetes, Sensitiv, Kastriert/sterilisiert, Magen/Darm, Gelenke/Knochen, Nieren/Harnstein, Haut/Fell, Stress/Beruhigung, Aktiv/Sport, Glutenfrei, Kaltgepresst, Protein, Vegetarisch, VitalitÀt/Vitamine, Zahnpflege/Atem
Alterz.B. Aufzucht, Welpen, Junior, Adult, Senior
Rassenz.B. Deutscher SchÀferhund, Französische Bulldogge, Labrador, Mops, West Highland White Terrier, Boxer, Golden Retriever
Sortenz.B. Fisch, MeeresfrĂŒchte, GeflĂŒgel, Kaninchen, Obst, GemĂŒse, Pferd, Rind, Kalb, Schaf, Lamm, Ziege, Schwein, Wild, exotische Inhalte

Vor- und Nachteile – breite Auswahl

VorteileNachteile
  • sehr große Auswahl
  • fĂŒr jede „Zielgruppe“ das passende
  • fĂŒr Jung und Alt gleichermaßen
  • als Alleinfuttermittel geeignet
  • leicht zu portionieren
  • sehr einfach in der Handhabung
  • einfache Portionierung
  • direkt verzehrfertig
  • preiswert im Vergleich zu anderem Futter
  • sehr sĂ€ttigend
  • lange Haltbarkeit
  • spezielle Situationen erfordern auch ein spezielles (eventuell teureres Hundetrockenfutter)

Kaufkriterien von Hundetrockenfutter – der individuelle Bedarf ist entscheidend

Wer das passende Hundefutter fĂŒr seinen Vierbeiner sucht, steht vor einer schier unendlichen Auswahl. Dabei ist es gar nicht so einfach, das richtige ausfindig zu machen. Soll es ein normales Futter fĂŒr erwachsene Hunde sein? Und wenn ja, in welcher GrĂ¶ĂŸe und von welcher Marke? Welche Geschmacksrichtung bevorzugt mein Hund und muss ich in Bezug auf Allergien oder Hautprobleme etwas beachten? Diese und weitere Fragen solltest du dir stellen, ehe du das passende Hundetrockenfutter auswĂ€hlst.

KriteriumHinweise
MarkeSuchst du nach einem Hundetrockenfutter einer bestimmten Marke? Dann ist dies der erste Schritt, den du als Auswahl berĂŒcksichtigen musst. Oftmals sind Hundebesitzer aber auch ganz offen und es geht ihnen vorrangig um die QualitĂ€t und weniger darum, welche Marke es schlussendlich wird.
LebensphaseDie meisten Produkte sind nach Lebensphasen unterteilt, damit es perfekt an das jeweilige Alter angepasst ist. Unterschieden wird es in der Regel wie folgt:

  • Aufzucht
  • Welpen
  • Junior
  • Adult
  • Senior

Je nachdem, wie alt dein Hund ist, werden andere NĂ€hrstoffe bzw. Zusammensetzungen benötigt. Ein Welpe erhĂ€lt mit dem passenden Welpen-Trockenfutter alle wichtigen NĂ€hrstoffe, die das Wachstum unterstĂŒtzen und die Energie fördern. Bei einem erwachsenen und damit ausgewachsenen Hund soll der NĂ€hrstoffhaushalt dagegen konstant gehalten werden. Es gibt allerdings, wie auch bei den Welpen, jede Menge Varianten (z.B. mit hohem Fleischanteil oder DiĂ€tfutter). Damit das Hundeleben lang und gesund ist, gibt es auch spezielles Futter, welches sich an die BedĂŒrfnisse der Ă€lteren Hunde-Generation anpasst. Der Magen-Darm-Bereich von Senior-Hunden wird trĂ€ger und generell wird im Alter auch weniger Energie verbraucht.

Kleiner Tipp: Bei einem Àlteren Hund kann es sinnvoll sein, das Hundetrockenfutter mit Wasser einzuweichen, damit es sich leichter Kauen lÀsst.
GrĂ¶ĂŸe des HundesDas nĂ€chste Kriterium ist die HundegrĂ¶ĂŸe, die das Futter ebenfalls maßgeblich beeinflussen kann. Unterteilt sind die Angebote in der Regel in folgende GrĂ¶ĂŸen.

  • X-Small – bis ca. 4 kg
  • Mini: ca. 5 bis 10 kg
  • Medium: ca. 11 bis 25 kg
  • Maxi: ca. 26 bis 44 kg
  • Giant: ab ca. 45 kg
VerpackungsgrĂ¶ĂŸeWeiter geht es mit der eigentlichen GrĂ¶ĂŸe der Verpackung fĂŒr das Hundetrockenfutter. Umso grĂ¶ĂŸer die Verpackung, desto geringer ist auch der Kilo-Preis – zumindest meistens. Angeboten werden bei den meisten zahlreiche verschiedene PackungsgrĂ¶ĂŸen. Angefangen bei wenigen Gramm (z.B. 500 Gramm) bis hin zu SĂ€cken mit ca. 25 Kilo. Besonders hĂ€ufig werden die folgenden PackungsgrĂ¶ĂŸen verkauft:

  • 1 kg
  • 2 kg
  • 3 kg
  • 4 kg
  • 8 kg
  • 12 kg
  • 15 kg
InhaltDas Trockenfutter kann aus festen und einheitlichen StĂŒcken bestehen, wie z.B.

  • Kroketten
  • Pellets
  • oder Biskuits

Alternativ ist auch ein Flockenmix, also ein Gemisch aus StĂŒcken, sehr beliebt. Gerade die eher hĂ€rteren Kroketten sorgen fĂŒr eine mechanische Reinigung der ZĂ€hne, sodass der Hund sich automatisch vor Zahnstein und Karies schĂŒtzt. Wenn die Kroketten die richtige und fĂŒr den Hund passende GrĂ¶ĂŸe aufweisen, so verhindern sie außerdem das WĂŒrgen und Schlingen.

Spezielle SituationDas letzte und oftmals entscheidende Kriterium fĂŒr ein Hundetrockenfutter sind spezielle Situationen bzw. Hunde-Zielgruppen. Vielleicht leidet dein Vierbeiner unter einer Stoffwechselstörung? Oder er hat ein paar Kilos zu viel auf den Rippen und der Tierarzt hat euch ans Herz gelegt, dass ein DiĂ€t-Futter eine gute Wahl wĂ€re. Vielleicht hat dein Liebling auch gewisse Allergien oder reagiert generell sehr sensibel darauf.

FĂŒr all diese und viele weitere FĂ€lle gibt es besonderes Spezial-Futter. Nachfolgend eine kleine Übersicht der beliebtesten Spezial-Angebote.

  • Getreidefreies Hundefutter: Dieses Trockenfutter ist sehr gut verdaulich und fĂŒr alle Hunde geeignet, die auf Getreideprodukte empfindlich reagieren.
  • ohne Zusatzstoffe: Bei diesem Hundetrockenfutter wurde bewusst auf Farbstoffe, Konservierungsstoffe und Lockstoffe verzichtet.
  • Sensitive-Hundefutter: Wie der Name schon vermuten lĂ€sst, ist es speziell fĂŒr Hunde, die eine schonende ErnĂ€hrung benötigen, da sie einen sehr empfindlichen Magen haben.
  • Hundefutter fĂŒr sterilisierte/kastrierte Hunde: Wenn dein Hund oder deine HĂŒndin kastriert bzw. sterilisiert ist, dann verĂ€ndern sich auch die ErnĂ€hrungsansprĂŒche – genau fĂŒr den Fall ist dieses spezielle Hundefutter.
  • Vegetarisches Hundefutter: Einige Hundebesitzer möchten ihren Hund vegetarisch ernĂ€hren. Es sorgt dafĂŒr, dass dein Liebling dennoch alle NĂ€hrstoffe erhĂ€lt, die fĂŒr ihn wichtig sind.
  • Trockenfutter fĂŒr Allergiker: Viele Hunde weisen verschiedene Allergien auf und vertragen beispielsweise kein GeflĂŒgel, kein Gluten, Milcheiweiß, Rind, Schwein oder auch Soja. FĂŒr diese und weitere FĂ€lle wurde spezielles Trockenfutter fĂŒr Allergiker-Hunde entwickelt.
InhaltsstoffeAchte beim Kauf vor allem auf die Inhaltsstoffe eines Hundetrockenfutters. Es gibt einige Dinge, die im Trockenfutter auf jeden Fall enthalten sein sollten.

Rohproteine, Rohfett, Rohasche und Rohfasern gehören zu den Hauptbestandteilen. Der Hauptbestandteil ist aber natĂŒrlich Fleisch. Auf der Verpackung steht ganz genau, wie viel Fleisch im Trockenfutter enthalten ist und auch, welche Nebenprodukte zusĂ€tzlich integriert wurden.

Hundetrockenfutter: Wenn auf dem Trockenfutter keine genauen Angaben zu Fetten und Ölen oder auch keine genaue Information zum Getreide enthalten ist, dann wĂ€re eine andere Sorte mit mehr Informationen möglicherweise besser.

Abgesehen vom Fleisch gibt es viele ZusÀtze, die den Vierbeinern ein wenig Abwechslung bieten. Dies sind:

  • Naturprodukte: In vielen FĂ€llen sind Naturprodukte integriert, wie z.B. Dörrfleisch, Ochsenziemer und auch Pansen.
  • Öle: Das Öl sollte hochwertig sein, im Bestfall handelt es sich um Sonnenblumenöl, Diestel- oder Olivenöl.
  • Obst und GemĂŒse: Welches Obst und GemĂŒse integriert ist, spielt weniger eine Rolle – dieser Zusatz sollte allerdings pĂŒriert integriert werden.
  • Milchprodukte: Wenn dein Hund kein Allergiker ist, dann bieten auch HĂŒttenkĂ€se, Magerquark und Naturjoghurt eine willkommene Abwechslung im Geschmack.
Wichtig: Wenn das Hundefutter ausgewogen ist, dann muss es nicht zusÀtzlich mit Mineralien oder Vitaminen angereichert werden. Das ist auch gut so, denn die Zugabe kann im falschen VerhÀltnis durchaus auch schÀdlich sein. Ein hochwertiges, ausgewogenes und qualitatives Hundetrockenfutter in der richtigen Menge ist ausreichend.

Übrigens noch ein weiterer Tipp, der sich auf das enthaltene Fleisch im Hundefutter bezieht. Im Fleisch sind Proteine und AminosĂ€uren enthalten – hierbei handelt es sich um Energielieferanten, die gut verdaulich sind. Besonders wichtig sind die AminosĂ€uren Lysin und Methionin. Wenn es sich um ein sehr hochwertiges Fleisch handelt, dann sind diese Bestandteile nicht in der Zusammensetzung aufgefĂŒhrt. Wenn sie aufgefĂŒhrt sind, dann bedeutet das, dass diese ZusĂ€tze nachtrĂ€glich hinzugefĂŒgt wurden, was auf ein eventuell minderwertiges Fleisch schließen lĂ€sst.

Beachte auch, ob im Hundefutter der Zusatz „BĂ€ckereierzeugnisse“ aufgefĂŒhrt ist. Dieser Zusatz steht fĂŒr Brot oder Nudeln und wird als FĂŒllstoff beigegeben, der vor allem bei sehr billigen Hundefutter-Sorten eingesetzt wird.

GeschmackEs gibt unzĂ€hlige Geschmacksrichtungen fĂŒr Hundefutter. Eine besonders hochwertige QualitĂ€t des Fleisches ist bei Produkten mit Lamm und Rind gegeben. Du kannst deinem Vierbeiner aber grundlegend genau das vorsetzen, was ihm schmeckt – probiere am besten einige Sorten durch und stelle fest, auf was dein Hund am besten reagiert, wobei auch Abwechslung durchaus gerne gesehen ist. Beliebt sind u.a.

  • Fisch
  • GeflĂŒgel
  • Kaninchen
  • Rind
  • Kalb
  • Schaf
  • Lamm
  • Schwein
  • Wild

Mengen von Hundetrockenfutter – fĂŒr kleine bis große Hunde

Je nachdem, wie groß dein Hund ist, kannst du eher kleinere oder grĂ¶ĂŸere Packungseinheiten gebrauchen. Bei einem kleinen Chihuahua wĂŒrde demnach ein kleinerer Sack, der stets frisch ist, sinnvoller sein als eine 20-Kilo-Einheit. Welche Mengen bei welcher Hunderasse meistens passend sind und gerne gekauft werden, erfĂ€hrst du nachfolgend.

GrĂ¶ĂŸe des HundesBeliebte PackungsgrĂ¶ĂŸen
Boxer3 – 12 kg
Cocker3 – 12 kg
Dachshund1,5 – 7,5 kg
Deutscher SchĂ€ferhund3 – 15 kg
Golden Retriever3 – 12 kg
Jack Russell Terrier3 – 7,5 kg
Labrador Retriever3 – 12 kg
Pudel3 – 7,5 kg
Shih Tzu1,5 – 7,5 kg
Yorkshire Terrier1,5 – 7,5 kg

Trockenfutter oder Nassfutter – was ist besser?

Sowohl Trockenfutter als auch Nassfutterwerden industriell hergestellt. Der Unterschied liegt im Wassergehalt. Wie der Name schon sagt, enthĂ€lt Trockenfutter nur wenig Wasser. Das hat den Vorteil, dass es sehr haltbar ist – oftmals mehrere Jahre. Positiv ist außerdem, dass Hundetrockenfutter mehr gekaut werden muss, was sich vorteilhaft auf die ZĂ€hne des Hundes auswirkt.

Nachteilig kann Trockenfutter aber fĂŒr jene Hunde sein, die nur wenig trinken. Es ist daher wichtig, darauf zu achten, dass ein Hund beim Geben von Trockenfutter ausreichend Wasser zu sich nimmt.

Der Wasseranteil ist beim Nassfutter dagegen direkt sehr hoch. Meistens ist Nassfutter in einer Schale oder Dose portioniert und genau auf eine oder zwei Mahlzeiten ausgelegt. Nassfutter schmeckt vielen Hunden besser, allerdings ist es dagegen geöffnet nur wenige Tage haltbar.

Nassfutter oder Trockenfutter – was besser ist, kann daher nicht pauschal entschieden werden. Jeder Hund ist anders und trinkt entweder mehr oder weniger und hat individuelle Vorlieben. Probiere ganz einfach beide Versionen bei deinem Hund aus und schaue, was deinem Vierbeiner besser schmeckt und ob er – falls es Trockenfutter ist – auch ausreichend trinkt.

Kleiner Tipp: Es gibt Hundebesitzer, die sich nicht zwangsweise auf eine Sorte festlegen. Stattdessen mischen sie das Trocken- mit dem Nassfutter oder wechseln beide Varianten ab. Das Mischen ist allerdings weniger empfehlenswert, da die beiden Futtersorten andere Verdauungszeiten haben.

Die wichtigsten NĂ€hrstoffe

Ein gutes Hundefutter lĂ€sst sich meist erst erkennen, wenn es dein Hund frisst, gut vertrĂ€gt, der Kotabsatz fast geruchlos ist, das Fell glĂ€nzend und die VitalitĂ€t des Tieres ebenfalls keine WĂŒnsche offenlĂ€sst. In diesem Fall ist von einem guten Hundefutter auszugehen. Damit es fĂŒr dich auch vor dem ersten FĂŒttern einfacher ist, ein gutes Produkt zu erkennen, haben wir nachfolgend noch einmal wichtige NĂ€hrstoffe fĂŒr dich aufgelistet.

NĂ€hrstoffeBeispieleProzent
RohproteinVitamine, Peptide, Alkaloide, freie AminosĂ€uren und Eiweißquellen (pflanzliche und tierische Stickstoffverbindungen)ca. 18-24 %
RohfettPflanzliche und tierische Wachse, Fette und Öleca. 8-13 %
RohascheSpurenelemente und Mineralien (anorganische RĂŒckstĂ€nde)ca. 4-7 %
Rohfasernunverdauliche Pflanzenbestandteile (Ballaststoffe)ca. 2-4 %

Beachte, dass auch Zucker möglicherweise im Hundefutter zu finden sein kann, aber auf keinen Fall in die Nahrung fĂŒr deinen Liebling gehört. Achte auf die folgenden Zusatzstoffe, hinter denen sich gerne Zucker verbirgt:

  • RĂŒbenschnitzel
  • RĂŒbenextrakt

Auch den Zusatz „Hefeextrakt“ solltest du vermeiden, da sich hinter diesem Begriff der bekannte GeschmacksverstĂ€rker Glutamat versteckt.

Kleiner Tipp: Wenn es um das Fleisch geht, so gibt es verschiedene Möglichkeiten, dies in der Zutatenliste aufzufĂŒhren. Am Beispiel Rind gibt es beispielsweise nur die Bezeichnung „Rind“, die nur die Tierart bezeichnet und bei der von den Ohren ĂŒber Schnauzen bis hin zu den Eingeweiden alles vom Rind enthalten sein kann. „Rindermehl“ bezeichnet dagegen tierische Nebenerzeugnisse des Rindes, die getrocknet wurden. Auch das „Rindfleischmehl“ ist getrocknet, hierbei handelt es sich aber immerhin um reines Rindfleisch. Am besten ist die Bezeichnung „Rindfleisch“, denn dies ist reines und nicht getrocknetes Rindfleisch.

Die bekanntesten Hersteller von Hundetrockenfutter – Royal Canin und Co.

HerstellerHinweise
Royal CaninDieses bekannte Unternehmen verwendet fĂŒr das Hundefutter ausschließlich NĂ€hrstoffe, die einer bedarfsgerechten und prĂ€zisen Rezeptur sowie einer höchsten QualitĂ€t unterliegen. Dabei ist das Hundefutter perfekt an die BedĂŒrfnisse des Hundes abgestimmt.
WolfsblutAuch diese Firma bietet einzig und allein eine geprĂŒfte QualitĂ€t und setzt auf natĂŒrliche Inhaltsstoffe. Die Rezepturen sind abwechslungsreich und stets auf natĂŒrlicher Basis, um deinen Liebling mit allen wichtigen NĂ€hrstoffen zu versorgen, die er braucht.
JoseraNatĂŒrliche Zutaten kommen auch bei Josera zum Einsatz, die insgesamt ein sehr hochwertiges Hundetrockenfutter bieten. Die Zutaten sind genetisch nicht verĂ€ndert und auch auf Konservierungsstoffe, kĂŒnstliche Aromastoffe und Farbstoffe wird verzichtet – ebenfalls auf Soja sowie Weizen.
Happy DogWer etwas besonders leicht verdauliches fĂŒr seinen Liebling sucht, wird bei dieser Marke fĂŒndig. Das Unternehmen setzt auf eine optimale Verteilung von Fett und Protein und verzichtet auf Soja, kĂŒnstliche Aromastoffe, Farbstoffe und Konservierungsstoffe.
Arden GrangeFĂŒr sehr empfindliche Hunde ist es bestens geeignet, da das Unternehmen beim Hundefutter auf Soja und Weizen verzichtet, aber auch auf Milchprodukte, Rindfleisch und selbstverstĂ€ndlich auch auf Farbstoffe, Lockstoffe und Konservierungsstoffe.

Die 3 beliebtesten Hundetrockenfutter – vor allem Wolfsblut ist beliebt

Wolfsblut Hundetrockenfutter Wild Duck Adult

( Rezensionen)
Wolfsblut Hundetrockenfutter Wild Duck Adult

Besonderheiten

  • fĂŒnf Packungsmöglichkeiten erhĂ€ltlich
  • u.a. mit frischem Entenfleisch
  • sehr vitaminreich
  • mit antiallergischer Wirkungsweise
  • fĂŒr erwachsene Hunde
  • fĂŒr alle HundegrĂ¶ĂŸen
Das Hundetrockenfutter von Wolfsblut gehört zu den beliebtesten Sorten auf dem Markt, was vor allem an der guten VertrĂ€glichkeit und QualitĂ€t liegt. Das Futter ist nicht nur eiweißreduziert, sondern auch frei von kĂŒnstlichen Farbstoffen. Es ist fĂŒr alle HundegrĂ¶ĂŸen gedacht und speziell fĂŒr erwachsene Hunde. Auch die Kunden sind von diesem Futter ĂŒberzeugt und loben vor allem die Inhaltsstoffe und die gute VertrĂ€glichkeit.
Amazon.de
54,90 €
inkl 19% MwSt

Markus MĂŒhle Hundetrockenfutter NaturNah

( Rezensionen)
Markus MĂŒhle Hundetrockenfutter NaturNah

Besonderheiten

  • fĂŒnf Packungsmöglichkeiten erhĂ€ltlich
  • fĂŒr alle HundegrĂ¶ĂŸen
  • fĂŒr erwachsene Hunde
  • u.a. mit HĂŒhnertrockenfleisch
Das Trockenfutter von Markus MĂŒhle weist eine hohe QualitĂ€t auf und ist bei den KĂ€ufern aufgrund der hochwertigen Zusammensetzung beliebt. Auch der fehlende Eigengeruch und die gute VertrĂ€glichkeit werden bei den KĂ€ufern gelobt. Das Futter lĂ€sst sich fĂŒr alle Hunderassen, GrĂ¶ĂŸen und vorrangig fĂŒr erwachsene Hunde fĂŒttern.
Amazon.de
35,90 €
inkl 19% MwSt

Josera Hundetrockenfutter Optiness ohne Mais

( Rezensionen)
Josera Hundetrockenfutter Optiness ohne Mais

Besonderheiten

  • fĂŒnf Packungsmöglichkeiten erhĂ€ltlich
  • fĂŒr mittelgroße bis große Hunde
  • eiweißreduziert
  • mit wertvollen NĂ€hrstoffen
  • ohne Mais
Das Josera-Hundetrockenfutter ist fĂŒr einen gesunden Knochenaufbau und eine starke Herzfunktion deines Hundes geeignet. Es weist eine Rezeptur mit einem mittleren Fettgehalt auf, sodass es fĂŒr „normal aktive“ Hunde gedacht ist. Josera verzichtet bewusst auf Soja, Weizen und Mais und bedient mit diesem Trockenfutter den beliebten GeflĂŒgel-Geschmack. Vor allem, dass das Futter gut vertrĂ€glich und fĂŒr Hunde Ă€ußerst lecker sein soll, wird von den zufriedenen KĂ€ufern gelobt.
Amazon.de
33,90 €
inkl 19% MwSt

WeiterfĂŒhrende Produkte – vom Hundenapf bis zum Hundeknochen

Suchst du neben dem richtigen Hundefutter noch ein paar Zubehör-Artikel? Dann schau doch mal in unserer Liste vorbei. Wir stellen dir nachfolgend die klassischen HundenÀpfe, aber auch die praktische Hundebar und leckere Hundeknochen etwas genauer vor.

  • Hundenapf: Zu einer leckeren Mahlzeit gehört natĂŒrlich auch der passende Napf, der fĂŒr den Hund bereitgestellt werden muss. Es gibt NĂ€pfe in verschiedenen Materialien, wobei besonders hĂ€ufig Edelstahl zum Einsatz kommt. Dieses Material ist pflegeleicht, robust und lĂ€sst sich auch in der SpĂŒlmaschine reinigen. Einziger Nachteil klassischer NĂ€pfe ist die Tatsache, dass sie einfach auf dem Boden stehen. HierfĂŒr gibt es aber ein weiteres Zubehör-Produkt, was wir dir gerne nachfolgend vorstellen möchten.
  • Hundebar: Wenn du einen grĂ¶ĂŸeren Hund hast, dann muss dieser sich zum Fressen und Trinken nach unten beugen, was gerade beim entspannten Fressen nicht gerade gemĂŒtlich aussieht. Besser wĂ€re es, wenn die NĂ€pfe ein wenig höher zur VerfĂŒgung stehen wĂŒrden. Mit einer Hundebar lĂ€sst sich genau das realisieren. Die Hundebar wird entweder in einer bestimmten Höhe verkauft oder lĂ€sst sich sogar individuell an die genaue GrĂ¶ĂŸe deines Hundes anpassen.
  • Hundeknochen: Wenn die Mahlzeit abgeschlossen ist, passt aber trotzdem noch ein kleiner Nachtisch rein – so geht es zumindest den meisten Vierbeinern. Die meisten Hunde stehen auf Hundeknochen, die in vielen verschiedenen GrĂ¶ĂŸen und Geschmacksrichtungen (bzw. Herkunft) angeboten werden. Beachte beim Kauf eines Hundeknochens vor allem die GrĂ¶ĂŸe, die wiederum zur GrĂ¶ĂŸe deines Hundes passen sollte.

Kundenmeinungen – Zusammensetzung und Geschmack sind das A und O

FĂŒr Hundehalter ist beim Hundetrockenfutter vor allem die QualitĂ€t entscheidend. Das spiegelt sich auch in den Bewertungen der Kunden wieder, die sich vorrangig auf die Zusammensetzung, aber auch auf den Geschmack beziehen. Mehr darĂŒber liest du nachfolgend.

  • „Dies ist das einzige Trockenfutter, das meine HĂŒndin, die im Alter eine VerdauungsschwĂ€che entwickelt hat, vertrĂ€gt und auch annimmt. […] Seit ich Wolfsblut mit SĂŒĂŸkartoffeln oder Kartoffeln gebe, sind alle Probleme gelöst. Die verschiedenen Sorten kann ich abwechselnd oder gemischt fĂŒttern, alles kein Problem. Das Futter ist ideal fĂŒr ernĂ€hrungssensible Hunde.“ (Wolfsblut)
  • „Ich fĂŒttere Wolfsblut seit ĂŒber einem Jahr allen meinen drei Hunden. Die Fell-QualitĂ€t sowie auch das Fitness-Level sind deutlich höher geworden. Meine Hunde lieben es. Auch die Verdauung ist deutlich besser geworden.“ (Wolfsblut)
  • „Es ist wirklich das, was es verspricht und mein Hund fĂ€hrt voll drauf ab. […] Sie hat gutes Fell bekommen, Stuhlgang ist so, wie er sein soll, sie ist satt und verlangt nicht immer nach Futter. Die empfohlene Tages-Ration passt perfekt und sie ist zufrieden und satt. FĂŒr mich gibt es kein anderes Futter mehr und es gibt so tolle Sorten, sodass das Futter nicht mehr langweilig wird.“ (Markus MĂŒhle)
  • „Es ist von der Zusammensetzung hochwertig, absolut angenehm vom Geruch, extrem gut vertrĂ€glich trotz sofortiger Umstellung, sehr sparsam und wird selbst als Leckerli beim Gassi gehen gern genommen. […] Das ist ein unschlagbares Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis.“ (Markus MĂŒhle)
  • „Wir hatten schon viele Futtersorten ausprobiert, die unser Hund nicht vertragen hat. Das Josera-Futter vertrĂ€gt er jedoch super, weshalb wir es jetzt dauerhaft fĂŒttern. Von mir eine klare Kaufempfehlung fĂŒr Hunde, die nicht jedes Futter vertragen.“ (Josera)
  • „Unsere Hunde fressen es sehr gut. Das Fell glĂ€nzt und sie kommen mit der Mengenangabe auch sehr gut aus! Tolles Futter, ich bleibe dabei!“ (Josera)

Fazit – vollwertiges Futter fĂŒr deinen Hund

Das Angebot an Futterarten ist in der heutigen Zeit nahezu unĂŒberschaubar. Es gibt allein das Trockenfutter in unzĂ€hligen Varianten, die mit verschiedenen Inhaltsstoffen, aber auch VorzĂŒgen aufwarten können. Das Futter kann beispielsweise sehr magenschonend oder gut fĂŒr die Nieren sein, es kann speziell fĂŒr das Fell entwickelt oder fĂŒr Allergiker-Hunde geeignet sein. Auch in Sachen DiĂ€t, Zusatzstoffe, Kastration bzw. Sterilisation wird das passende Futter angeboten. Es gibt sogar Hundetrockenfutter fĂŒr Hunde, die vegetarisch ernĂ€hrt werden. Wir haben auf dieser Seite ausfĂŒhrlich darĂŒber berichtet, welche Kaufkriterien wichtig sind, wenn es um die Entscheidung geht, welches Hundetrockenfutter dein Vierbeiner bekommen soll. Fakt ist, dass gerade Trockenfutter sehr leicht zu portionieren und direkt verzehrfertig ist – zwei Vorteile, die gerade im Alltag viel Zeit sparen können.

Inhaltsverzeichnis

nach oben