Cookies

Cookie-Nutzung

Hunderegenmantel: wasserfest und geschützt Gassi gehen

Hunderegenmantel Mit einem Hunderegenmantel schützt du deinen Vierbeiner vor der einfallenden Nässe, wenn ihr unterwegs seid und der Spaziergang nicht gleich abgebrochen werden soll. Natürlich kann der Hund ohne Probleme nass werden, doch mit einem nassen Fell ist die Gefahr höher, sich auch als Tier zu erkälten. Der Regenmantel für den Hund lässt sich einfach in einem kleinen Beutel transportieren und bei Bedarf einsetzen. Auch die Anwendung ist kinderleicht und auch für den Hund angenehm und komfortabel.
Countrydog.de
  • perfekter Schutz bei Regenschauern
  • Fell bleibt trocken
  • Gefahr einer Erkältung reduziert
  • für alle Hunde gleichermaßen geeignet
  • einfach anzulegen und zu transportieren

Hunderegenmäntel Test & Vergleich 2018

Top-Themen: Vorteile, Kaufkriterien, Top 3

Hunde mit Regenschirm und HunderegenmantelIn der kalten Jahreszeit stellst du dir vielleicht die Frage, ob nicht nur du dich dick und warm anziehen solltest, sondern vielleicht auch dein Hund. Einerseits ist bekannt, dass Hunde einiges aushalten und auch Schnee und Kälte nur selten etwas ausmacht. Andererseits frieren die kleinen (und großen) Vierbeiner dennoch nach einiger Zeit und vor allem im Regen kann es ganz schön ungemütlich werden. Zwar stört es die Vierbeiner tatsächlich nicht so sehr, durch Pfützen zu springen (ganz im Gegenteil, viele Hunde lieben den Regen genau deswegen), aber das nasse Fell muss dennoch nicht sein.

Schütze deinen Hund bzw. sein Fell davor, komplett durchzuweichen und auch nach dem Spaziergang noch lange Zeit trocknen zu müssen. Auf diese Weise reduziert sich die Gefahr einer Erkältung, die mit einem nassen Fell natürlich auch den Hund treffen kann.

Unser Tipp: Nach dem Spaziergang ziehst du den wasserfesten Regenmantel für deinen Hund aus und wechselst dagegen auf einen warmen Hundebademantel. Auf diese Weise kann sich dein Tier auch nach dem Gassi gehen noch in Ruhe aufwärmen. Auch für Spaziergänge, in denen du den Regenmantel nicht von Anfang an eingeplant hast und dein Hund daher doch nass geworden ist, lohnt sich die Anschaffung eines wärmenden Hundebademantels.

Vor- und Nachteile – wasserdicht und dennoch atmungsaktiv

VorteileNachteile
  • perfekter Schutz vor Regen und Nässe
  • nicht nur für kranke, ältere Hunde und Welpen sinnvoll
  • für alle Hunde geeignet, vor allem auch Hunde mit viel Unterwolle, dichtem Fell oder generell Hunde, die lange trocknen müssen
  • wasserdicht
  • atmungsaktiv
  • windgeschützt
  • teilweise auch mit Öffnung für ein Hundegeschirr
  • individuell verstellbar
  • oftmals mit reflektierenden Streifen
  • leichte Handhabung
  • bequeme Passform
  • muss entweder vor dem Spaziergang angelegt oder mitgenommen werden

Kaufkriterien eines Hunderegenmantels – die kleinen Extras machen den Unterschied

Ein Regenmantel für einen Hund ist in der Regel – wenn es sich nicht gerade um ein sehr schlechtes Produkt handelt – immer wasserdicht, denn nur so kann es seinen Zweck auch erfüllen. Regenmäntel unterscheiden sich dagegen eher im Detail, beispielsweise in Sachen Kapuze oder Handhabung.

KriteriumHinweise
MaterialIn den meisten Fällen besteht ein Hunderegenmantel aus 100 Prozent Polyester, da dieses Material

  • atmungsaktiv
  • wasserdicht
  • und qualitativ

ist. Es schützt dein Tier vor Regen, hält es trocken und ist noch dazu angenehm zu tragen. Selbst ein paar Schnapper vom Hund hält das Material ganz gut aus und reißt nicht sofort.

Kleiner Tipp: Auch ein gefütterter Regenmantel kann in gewissen Situationen eine gute Wahl sein. Normalerweise möchtest du deinen Hund lediglich vor einem Platzregen schützen und dafür sorgen, dass sein Fell nicht noch stundenlang nach dem Spazieren nass ist. Warm wird deinem Liebling meistens durch das Laufen von alleine. Wenn dein Hund aber noch sehr jung oder aber recht alt ist oder aufgrund einer Krankheit nicht viel herumlaufen kann, so friert er eventuell auch sehr schnell. Mit einem wasserdichten Wintermantel schaffst du Abhilfe.

HandhabungEin Regenmantel für den Hund muss leicht an- und auszuziehen sein. Das ist das A und O in Sachen Komfort und bei guten Herstellern in der Regel auch immer geboten. Meistens wird der Regenmantel einfach von oben auf den Rücken gelegt und am Bauch mit einem einfachen Verschluss zugemacht und an die individuelle Größe des Hundes angepasst – am besten ist hierfür ein Klettverschluss geeignet.
EigenschaftenEs gibt einige Eigenschaften, auf die du bei einem Hunderegenmantel verzichten kannst, aber vielleicht besser nicht solltest. Wir sagen dir, was das ist:

  • Reflektoren: Viele Hersteller bestücken das gewählte Material zusätzlich mit reflektierenden Streifen. Das ist vor allem im Winter und generell in der dunklen Jahreszeit wichtig, da nicht nur du, sondern auch dein Tier somit auf den Straßen besser zu sehen ist. Denke nur an einen Fahrradfahrer, der dich vielleicht bereits durch deine hellen Sachen sehen kann, aber dein Tier (an der Leine) läuft um dich herum und wird vom Fahrradfahrer in der Dunkelheit gar nicht wahrgenommen. Mit einer reflektierenden Jacke kannst du das Problem vollständig vermeiden.
  • Kapuze: Es ist sinnvoll, den Hunderegenmantel mit Kapuze zu erwerben, da du somit nicht nur den Körper des Tieres schützt, sondern auch seinen Kopf – auch dieser kann schließlich bei Regen komplett einnässen und nasse Ohren mag bekanntlich kaum ein Hund. Sollte es dagegen nur ein wenig tröpfeln, dann kann die Kapuze auch ganz einfach locker auf dem Rücken getragen werden und stört nicht beim Spazieren.

Nicht unbedingt nötig, aber dennoch ganz praktisch, ist ein Hunderegenmantel mit Bein. Bei dieser Variante ist nicht nur der Rücken geschützt oder mit Kapuze auch der Kopf, sondern selbst die vier Beine des Tieres stecken im Regenmantel. Es handelt sich daher eher um eine Art Regen Overall für den Hund.

TransportNicht immer ziehst du deinem Hund die Regenjacke schon an, wenn ihr losgeht. Manchmal ist schlichtweg Regen gemeldet oder es sieht am Himmel schon etwas düster aus, aber noch regnet es nicht. In diesem Fall lässt sich der Hunderegenmantel ganz einfach in einer Tragetasche verstauen (wird meistens mitgeliefert) und dank des leichten Gewichts mitnehmen. Auch nach einem Regenschauer kannst du die Jacke einfach ausschütteln und wieder in den Beutel stecken, um ihn zu transportieren. Sorge nur zu Hause dafür, dass du ihn noch mal auspackst und trocknest, damit es nicht zu einer Schimmelbildung kommen kann.
ReinigungObwohl das Polyester-Material eines Regenmantels bereits sehr robust und schmutzabweisend ist, so kann es natürlich vor allem im Regen und Matsch oft passieren, dass das Kleidungsstück schmutzig wird. Du kannst die meisten Produkte ganz einfach in der Waschmaschine reinigen oder auch mit einem feuchten Tusch abwischen.

Größe – die genauen Maße des Tieres beachten

Hund mit blauen HunderegenmantelDamit der Regenmantel für deinen Hund auch passt und schlussendlich auch genau seinen Zweck erfüllt, muss er vor allem gut sitzen. Die entsprechenden Partien am Körper müssen geschützt sein, aber gleichzeitig darf auch die Bewegungsfreiheit nicht eingeschränkt sein.

Wichtig ist, dass du vor dem Kauf die Maße deines Hundes bereithältst, damit der Regenmantel auch wirklich die richtige Größe hat. Ein Hunderegenmantel für kleine Hunde passt schlichtweg nicht, wenn du eigentlich einen Labrador hast und dieser einen Hunderegenmantel XXL bräuchte. Im Zweifel ist es ratsam, bei Unklarheiten die nächstgrößere Größe zu wählen, da ein Regenmantel im schlimmsten Fall lieber etwas zu groß, aber keinesfalls zu klein sein sollte.

Wie wird die Maße einer Hundejacke berechnet?

  • Länge: Vom Halsband bis zum Ansatz der Rute gemessen
  • Halsumfang: Maße des Halsbandes + ein wenig Spielraum
  • Brustumfang: breiteste Stelle der Brust gemessen (einmal komplett herum)

Miss diese drei Werte, wobei vor allem die Rückenlänge und der Brustumfang eine große Rolle spielen, da diese Maße meistens auch bei den Herstellern angegeben sind.

GrößeGeschätzte Maße des Hundes (kommt auf das genaue Produkt an)
XSHalsumfang: ca. 36 cm
Bauchumfang: ca. 40 cm
Länge: ca. 30 cm
SHalsumfang: ca. 42 cm
Bauchumfang: ca. 46 cm
Länge: ca. 35 cm
MHalsumfang: ca. 48 cm
Bauchumfang: ca. 52 cm
Länge: ca. 40 cm
LHalsumfang: ca. 52 cm
Bauchumfang: ca. 56 cm
Länge: ca. 45 cm
XLHalsumfang: ca. 56 cm
Bauchumfang: ca. 60 cm
Länge: ca. 50 cm
XXLHalsumfang: ca. 62 cm
Bauchumfang: ca. 66 cm
Länge: ca. 60 cm
XXXLHalsumfang: ca. 68 cm
Bauchumfang: ca. 72 cm
Länge: ca. 70 cm
Wichtig: Wenn die Maße deines Hundes mit den Maßen des ausgesuchten Regenmantels zu knapp ausfallen, dann wähle lieber eine Nummer größer. Nichts wäre schlimmer, als ein Regenmantel, der zwar passt, aber an allen möglichen Stellen zwickt und daher für das Tier unangenehm ist.

Die bekanntesten Hersteller von Hunderegenmäntel – TRIXIE, Kerbl und Knuffelwuff

HerstellerHinweise
TRIXIE Logo
  • Der Heimtier-Spezialist TRIXIE bietet weitaus mehr als 6.000 Produkte, die allesamt für Hunde, Katzen und weitere Haustiere gedacht sind. Dazu zählen auch erstklassige Hunderegenmäntel, die vor allem äußerst preiswert und dennoch qualitativ angeboten werden.
Kerbl Logo
  • Der Landwirtschafts-Profi Kerbl hält nicht nur Produkte für Agrar und Sicherheit bereit, sondern auch jede Menge Angebote für Heimtiere. Darunter auch Regenmäntel für Hunde, die in allen Größen angeboten werden – auch mit Kapuze und Bein.
Knuffelwuff Logo
  • Die Firma Knuffelwuff macht ihrem Namen alle Ehre und fokussiert sich auf Produkte für Hunde, Katzen und andere „Fellnasen“. Dabei legt das Unternehmen großen Wert auf Qualität, aber auch durchdachte Designs sind der Firma wichtig – was von den Kunden entsprechend honoriert wird.

Die 3 beliebtesten Hunderegenmäntel – Kerbl-Mantel überzeugt in allen Punkten

Kerbl Hunderegenmantel Manchester in 7 Größen mit Bein und Halsschutz

(107 Rezensionen)
Kerbl Hunderegenmantel Manchester in 7 Größen mit Bein und Halsschutz

Besonderheiten

  • in sieben verschiedenen Größen erhältlich – für nahezu alle Hunderassen
  • in Schwarz
  • strapazierfähiges Material
  • wasserdicht
  • winddicht
  • Halsschutz abnehmbar
  • mit Tunnel-Gummizug am Bauch sowie am Hals
  • Reißverschluss wasserdicht
  • Regenmantel lässt sich mittels Reißverschluss am Rücken einfach öffnen und schließen
  • mit Beinabdeckung mit Gummizug
Amazon.de
24,41
inkl 19% MwSt

TRIXIE Hunderegenmantel Orleans Coat in 10 Größen

(181 Rezensionen)
TRIXIE Hunderegenmantel Orleans Coat in 10 Größen

Besonderheiten

  • in zehn Größen erhältlich und für alle Hunderassen geeignet
  • inkl. weichem Fleece-Futter für erhöhten Komfort
  • reflektierendes Pfoten-Motiv sowie Paspeln
  • Hinterläufe mit Beinschlaufen versehen
  • praktischer Klettverschluss
  • strapazierfähiges Nylonmaterial
  • in Schwarz
  • schützt nicht nur vor Regen, sondern hält auch warm
  • äußerst günstig
Amazon.de
8,99
inkl 19% MwSt

Knuffelwuff Hunderegenmantel in fünf Größen und 2 Farben mit Kragen

(148 Rezensionen)
Knuffelwuff Hunderegenmantel in fünf Größen und 2 Farben mit Kragen

Besonderheiten

  • in fünf Größen erhältlich
  • in Schwarz oder Braun/Schwarz verfügbar
  • schützt vor Regen und vor allem Nässe im Allgemeinen
  • atmungsaktiv
  • Körpertemperatur wird dennoch auf natürliche Art und Weise reguliert
  • mit Kragen ausgestattet
  • inkl. Reflektoren
  • gepolstert
  • sehr leicht
  • leichte Reinigung
Amazon.de
8,95
inkl 19% MwSt

Weiterführende Produkte

Nachdem du mit deinem Vierbeiner unterwegs gewesen bist, hast du ihn mit der passenden Hundebekleidung im Bestfall vor Nässe und Regen geschützt. So ganz trocken ist das Tier aber mit Sicherheit trotzdem nicht und von Wärme wollen wir gar nicht erst sprechen. Viele Hunde legen sich nach einem ausgedehnten Spaziergang in der Kälte gerne in ihr Körbchen und schlafen eine Runde. Gleichzeitig wärmen sie sich an den weichen Materialien. Vereinfache diesen Prozess, indem du deinem Liebling einen Hundebademantel gönnst, der aus weichen und warmen Materialien gefertigt ist und dein Tier trocknet, wo auch immer es gerade ist.

ProduktHinweise
Hundebademantel
  • Grundlegend funktioniert ein Hundebademantel ähnlich, wie ein Regenmantel für einen Hund – nur mit dem Unterschied, dass der Bademantel nicht vor Nässe schützt, sondern Nässe aufsaugt und das Tier gleichzeitig wärmt. Nach einem Spaziergang (gerade dann, wenn du keinen Regenmantel genutzt hast) ist dein Tier sicherlich glücklich, ein bisschen Extra-Wärme spendiert zu bekommen. Auch der Labrador-Mix unserer Autorin hat sich innerhalb weniger Tage an seinen Hundemantel gewöhnt und liegt nun fröhlich schlummernd und warm eingekuschelt im Körbchen, während er den blauen Bademantel nach einem nassen Spaziergang trägt und sich wärmen lässt.
Hundebürste
  • Nicht nur nach einem Spaziergang, sondern generell regelmäßig, muss auch der pflegeleichteste Hund einmal gebürstet oder gekämmt werden. Gerade Hunde mit einem dichten Fell benötigen etwas mehr Pflege – vor allem, wenn ihr Fell auch noch nass geworden ist. Auf unserer Ratgeber-Seite erfährst du alles, was du über Hundebürsten wissen musst und welche Bürsten für welches Hundefell geeignet ist.
Hundepfeife
  • Bei einem Spaziergang soll dein Liebling sicherlich nicht immer angeleint laufen müssen, denn fast jeder Hundehalter wünscht sich bestimmt einen so gut erzogenen Hund, der ohne Probleme frei neben dir oder zumindest in sofort abrufbarer Nähe läuft. Mit einer Hundepfeife und einem konsequenten Training lässt sich dieser Stand erreichen – zumindest mit viel Disziplin und vielleicht auch einem guten Hundetrainer an deiner Seite.

Kundenmeinungen – gut sitzen und wasserdicht muss er sein

Kleiner Hund mit RegenmantelDer Regenmantel für einen Hund muss zwei essenzielle Eigenschaften mitbringen und erfüllen. Einerseits ist die Passform sehr wichtig, damit das Zubehör auch wirklich gut sitzt. Andererseits muss das Material auch wirklich wasserdicht und im besten Fall auch noch winddicht sein, damit es seinen generellen Zweck erfüllen kann. Beide Eigenschaften sind Käufern sehr wichtig, sodass wir auch bei unserer Auswahl großen Wert daraufgelegt haben, dass die Kunden mit den Produkten zufrieden sind. Nachfolgend ein paar Meinungen in der Übersicht:

  • „Dieser Regenmantel ist super nützlich, man braucht wirklich nur noch Pfoten und Kopf zu trocknen bzw. die Pfoten abspülen. Das abnehmbare Kragen schützt auch vor einem nassen Nacken.“ (Kerbl)
  • „Schöner und praktischer Regenmantel, leicht zum Anziehen und bequem für den Hund zu tragen. Guter Stoff, gute Verarbeitung, reflektierende Streifen, passt sehr gut.“ (Kerbl)
  • „Hält meine Kleine trocken und bleibt auch bei Bewegung, wo es hingehört. Der mit Klett verstellbare Gurt lässt sich wunderbar anpassen und hält. Länge passt.“ (TRIXIE)
  • „Ich habe dieses Cape für meinen Hund bestellt, da er dichte Unterwolle hat und den ganzen Tag braucht, um zu trocknen, wenn er einmal richtig nass geworden ist. So bleibt der Rücken schön trocken. Beim Laufen ist er auch nicht eingeschränkt.“ (TRIXIE)
  • „Der Mantel hält absolut dicht, seitdem ich ihn habe, sitzt er bombenfest, egal wie und wo sie spielt und sie bleibt schön trocken, bin absolut begeistert und kann ihn auf jeden Fall weiterempfehlen.“ (Knuffelwuff)
  • „Der Hund zieht ihn gern an, scheint sich sehr wohl damit zu fühlen und ist immer schön warm eingepackt. Außerdem sitzt der Mantel gut und rutscht nicht. Wir können ihn bislang uneingeschränkt weiterempfehlen.“ (Knuffelwuff)

Fazit – ein Hunderegenmantel sorgt für Schutz und Wärme im Herbst und Winter

In der kalten Jahreszeit ist es nicht nur dunkler, sondern vor allem auch nasskalt, was nicht jedem Hund und Besitzer gut gefällt. Einige Hunde möchten am liebsten gar nicht vor die Tür, wenn es regnet, wieder andere Hunde lieben es, sich voller Vorfreude in die nächste Pfütze zu werfen. Wenn du einen Welpen, älteren, kranken oder einfach einen Regen-Miesmuffel dein Eigen nennst, dann kannst du den Spaziergang im Regen (oder generell bei aufkommendem oder möglichen Regen) „vereinfachen“ und verbessern. Ein Hunderegenmantel schützt vor der Nässe und hält das Fell trocken. Es gibt die Mäntel in allen erdenklichen Größen und Längen sowie Ausführungen. So ist im Bestfall nicht nur der Rücken geschützt, sondern auch der Kragen (der ja bei vielen Hunden extrem fellreich sein kann) oder sogar der Bauch und die Beine. Nach dem Spaziergang muss lediglich der Kopf abgetrocknet und die Füße gesäubert werden und schon kann es weitergehen. Viele Hunde müssen dagegen nach einem nassen Spaziergang erst mal ein paar Stunden trocknen, vor allem, wenn sie viel Unterwolle besitzen. Dieses Problem kannst du mit dem Regenmantel (den es natürlich auch in sehr dezenten Ausführungen gibt) perfekt umgehen.

Inhaltsverzeichnis

nach oben