Cookies

Cookie-Nutzung

Hunde-Tragetasche: praktischer Transport kleiner Hunde

Hunde Tragetasche Suchst du nach einer einfachen Transportmöglichkeit für deinen Vierbeiner? Dann ist eine Hunde-Tragetasche ideal, denn hier findet dein kleiner Hund Platz, kann sich entspannt ausruhen und das Geschehen an deiner Seite beobachten. Vor allem für sehr kleine, aber auch ältere und kranke Hunde ist diese Variante des Transports perfekt. Du kannst deinen Liebling mitnehmen, wo immer du hingehst und musst ihn nicht alleine lassen. Erfahre auf dieser Seite alles über die praktischen Tragetaschen für Hunde.
Besonderheiten
  • ideale Transportmöglichkeit
  • speziell für kleine Hunde
  • nur für leichte Hunde geeignet
  • auch für ältere und kranke Hunde
  • dein Liebling an deiner Seite

Hunde Tragetaschen Test & Vergleich 2018

Top-Themen: Kaufkriterien, Größe, die beliebtesten

Einen Koffer musst du erst aufmachen, einen Buggy musst du schieben, einen Rucksack musst du aufsetzen – all das ist (obwohl es ebenfalls schon sehr gut ist) dennoch etwas komplizierter als eine simple Tragetasche. Bei diesem Utensil findet dein Vierbeiner schnell und einfach Platz, kann sich in Ruhe hinlegen oder hinsetzen und du schnallst dir die Tasche einfach über die Schulter. Nichts geht schneller, wenn du mit deinem Hund das Haus verlassen möchtest.

Der Tragegurt lässt sich dabei an die gewünschte Länge anpassen, sodass du deinen Hund höher oder niedriger tragen kannst, je nachdem, wie nah du ihn bei dir haben möchtest oder was sich für deine Schulter besser anfühlt.

Vor- und Nachteile einer Hunde-Tragetasche – handlich und schnell einsatzbereit

VorteileNachteile
  • klein und handlich
  • sehr schnell einsatzbereit
  • absolut unkompliziert
  • speziell für kleine und leichte Hunde
  • für jede Lebenslage geeignet
  • genügend Platz zum Sitzen und Liegen
  • gute Belüftung
  • muss selbst getragen werden
  • nur für kleine und leichte Hunde geeignet

Kaufkriterien einer Hunde-Tragetasche – achte auf die passende Größe

Nicht nur die Größe einer Tragetasche ist beim Kauf entscheidend, sondern auch der Komfort. Du möchtest deinem Liebling zwar etwas Gutes tun, aber deine Schulter soll natürlich trotzdem nicht nach 30 Minuten brennen. Aus diesem Grund sind beispielsweise Polster an den Riemen unentbehrlich. Worauf es sonst noch ankommt, liest du nachfolgend.

KriteriumHinweise
GrößeDas wichtigste Kriterium bei einer Hunde-Tragetasche ist nicht, dass sie schick aussieht oder besonders viele Taschen hat. Stattdessen muss sie vor allem groß genug sein für deinen Liebling. Du möchtest sicherlich, dass dein Hund bequem sitzen und auch liegen kann, daher solltest du zuerst einmal die Maße des Tieres kennen. So kannst du dich auf die Suche nach einer geeigneten Hunde-Tragetasche machen und für einen höheren Komfort zu allen Seiten noch jede Menge Zentimeter extra übriglassen.
TragekomfortDas zweite, wichtige Kriterium beim Kauf einer Hunde-Tragetasche ist der Komfort für dich. Nachdem mit der passenden Größe der Komfort für deinen Vierbeiner geschaffen wurde, bist nun du an der Reihe. Auch für dich soll das Tragen der Tasche angenehm sein und vor allem nicht einschnüren. Aus diesem Grund sollte die Tasche entweder mit sehr weichen Materialien (und breiten Riemen) oder im Bestfall mit einer Schulterpolsterung versehen sein.
GewichtBeim Gewicht geht es nicht um das Gewicht der Tragetasche, sondern um das Gewicht, das dein Hund maximal haben darf. Der Grund ist einfach. Eine Tasche kann nur ein bestimmtes Gewicht halten, ehe die Materialien leiden oder – viel wichtiger – die Sicherheit nicht mehr gewährleistet ist. Aus diesem Grund solltest du unbedingt auf die maximale Gewichts-Angabe des Herstellers achten. Oft sind Hunde-Tragetaschen für bis zu fünf bis ca. sieben Kilo ausgelegt – also nur für sehr kleine und leichte Hunde geeignet.
Stabilität und QualitätZwar heißt das Produkt Tragetasche, doch trotz dieser Eigenschaft muss der Boden einer Hunde-Tragetasche möglichst gerade und stabil sein. Nur so kann sich dein Vierbeiner auch bequem hinlegen und drehen, wenn er einen gewissen Halt hat.

Zur Stabilität und Qualität im Allgemeinen gehören auch die Nähte, die bei einer Tragetasche für Hunde besonders gut sein sollten. Das Material muss robust und die Nähe so gut verarbeitet sein, dass sie sich auch unter dem Gewicht des Tieres nicht auflösen.

SonstigesAchte darauf, dass der Boden der Hunde-Tragetasche wasserdicht ist, damit auch kleine Tropfen (oder ein generelles Missgeschick) nicht durch die Tasche gehen. Auch eine Leine sollte im Bestfall an der Innenseite der Tasche befestigt sein, sodass der Hund nicht nur in der Tragetasche sitzt, sondern auch nicht herausspringen kann.

Wichtig: Ein Hund in einer Tragetasche sollte nie mit einem Halsband angeleint sein, sondern immer mit einem Geschirr. Sollte das Tier doch einmal versuchen, aus der Tragetasche zu springen, bestünde bei einem Halsband enorme Verletzungsgefahr.

Viele Hunde-Tragetaschen sind zudem mit Reißverschluss versehen, der sich – wenn vorhanden – einfach öffnen und schließen lassen muss. Bei sehr preiswerten Produkten kann es sein, dass der Reißverschluss etwas hakelig ist, wohingegen ein höherer Preis auch meistens eine höhere Qualität nach sich zieht.

Größe einer Hunde-Tragetasche – nur für kleine und leichte Hunde

Damit sich dein Liebling auch vollends wohlfühlt, wenn er von dir in einer Hunde-Tragetasche getragen wird, solltest du auf die passende Größe achten. Dein Hund sollte nicht nur sitzen, sondern auch bequem liegen können.

Maximale Größe des HundesMaximales Gewicht des Hundes
ca. 15 cmca. 5-7 kg
ca. 20 cmca. 7-10 kg

Wenn das Gewicht deines Hundes zum Maximalgewicht passt, welches der Hersteller beim Produkt angegeben hat, dann entscheidet anschließend die verfügbare Größe. Kann sich dein Hund noch bequem drehen und auch hinlegen, um ein wenig zu schlafen? Dann ist die Hunde-Tragetasche groß genug.

Der Wohlfühl-Faktor – darauf kommt es an

Bei einem Hundebuggy sitzt dein Hund ganz einfach innen und wird durch ein Netz geschützt. Auch bei einem Hunde-Koffer ist das der Fall. Bei einer Hunde-Tragetasche ist allerdings die Tasche nach oben hin so gut wie immer offen, sodass dein Hund im schlimmsten Fall auch herausspringen könnte. Hier wäre es gut, auf ein Modell zu achten, das sich per Reißverschluss komplett schließen lässt und Netze zur Belüftung bietet.

Es ist also wichtig, dass sich dein Liebling wohlfühlt und die Tragetasche mit all ihren Eigenschaften annimmt. Um das zu verbessern, ist es wichtig, auf die Größe deines Hundes, das Gewicht des Tieres sowie die Maße der Tasche zu achten. Nichts ist unangenehmer für dein Tier, als eine Hunde-Tragetasche, in der sich der Hund nicht wohlfühlt.

Hunde-Tragetasche im Flugzeug

Normalerweise muss ein Hund im Flugzeug in einer Transportbox beim Gepäck reisen. Bei sehr kleinen und leichten Hunden kann jedoch eine Hunde-Tragetasche eine Alternative darstellen. Hierbei kommt es aber auf die individuellen Vorgaben der entsprechenden Airline an.

Meistens wird vorgegeben, dass die Hunde-Tragetasche sich komplett verschließen lässt und einen wasserundurchlässigen Boden besitzen muss. Auch bei der Größe der Tasche gibt es bestimmte Vorgaben. Informiere dich ganz einfach und wenn du Glück hast, kann dein Vierbeiner bei dir im Flugzeug mitreisen, statt alleine in einer Transportbox untergebracht zu sein.

Die bekanntesten Hersteller von Hunde-Tragetaschen – AmazonBasics, Aodoor und HobbyDog

HerstellerHinweise
AmazonBasicsBei der ersten Firma handelt es sich um einen Ableger des bekannten Versand-Riesens Amazon. Unter der Marke AmazonBasics werden zahlreiche Produkte aus jeder erdenklichen Kategorie veräußert, wobei es meistens nur ein einziges Produkt einer Art. Die Hunde-Tragetasche von AmazonBasics ist in einem dezenten Schwarz gehalten und verfügt über lange und kurze Trageriemen. Sie kann Haustiere bis zu 7,2 kg transportieren und ist zu allen Seiten hin perfekt belüftet.
AodoorEbenfalls nicht auf Hunde ist die Firma Aodoor spezialisiert – sie bietet stattdessen ein breites Sammelsurium an Angeboten aus den Kategorien Auto, Motorrad, Baumarkt, Sport, Freizeit, Küche, Haushalt, Wohnen, Koffer, Rucksäcke, Taschen, Garten, Baby und vieles mehr.
HobbyDogDie Firma HobbyDog ist auf Hunde-Produkte spezialisiert und bietet vor allem viele verschiedene Betten und Varianten zum Schlafen. Natürlich gehören zum Sortiment auch Höhlen, Taschen und Co., die sich auch für Katzen-Freunde eignen.

Die 3 beliebtesten Hunde-Tragetaschen – vor allem AmazonBasics beliebt

AmazonBasics Hunde-Tragetasche in Schwarz

(194 Rezensionen)
AmazonBasics Hunde-Tragetasche in Schwarz

Besonderheiten

  • in dezentem Schwarz
  • zu allen Seiten mit Lüftungsnetzen
  • für Haustiere bis 7,2 kg
  • an Vorder- und Oberseite Reißverschlüsse
  • zwei Gurt-Varianten
  • mit Fleecematte und robustem Material
Amazon.de
20,99
inkl 19% MwSt

Aodoor Hunde-Tragetasche in Hellgrau

(67 Rezensionen)
Aodoor Hunde-Tragetasche in Hellgrau

Besonderheiten

  • in schlichtem Hellgrau
  • weiche und waschbare Baumwolle
  • Schulterriemen verstellbar
  • für Haustiere bis ca. 6 kg
  • breite Riemen
  • Hund kann beim Transport rausgucken
  • 47 x 23 x 20 cm Maße
Amazon.de
inkl 19% MwSt

HobbyDog Hunde-Tragetasche in vielen Designs und Größen

(49 Rezensionen)
HobbyDog Hunde-Tragetasche in vielen Designs und Größen

Besonderheiten

  • in zahlreichen Designs verfügbar
  • mit niedlichem Pfoten-Aufdruck
  • bei 30 Grad waschbar
  • in verschiedenen Größen
Amazon.de
24,99
inkl 19% MwSt

Weiterführende Produkte – vom Buggy bis zur Schondecke

Suchst du noch nach weiteren Produkten oder nach Alternativen zur Hundetasche? Dann stellen wir dir nachfolgend den Hundebuggy und Hunderucksack genauer vor und verraten dir außerdem, wie eine Autoschondecke sinnvoll eingesetzt werden kann.

  • Hundebuggy: Du möchtest deinem kleinen, älteren oder kranken Hund etwas Schonung gönnen, aber nicht selbst tragen müssen? Dann ist ein Hundebuggy ideal. Mit diesem Gefährt kannst du bequem überall fahren und schiebst deinen Liebling ganz einfach vor dir her – genau wie ein Baby in einem klassischen Buggy. Bei einem Hundebuggy ist das Tier allerdings angeschnallt, kann bequem sitzen oder liegen und ist zusätzlich mit einem Netz geschützt. So kann der Hund nicht rausspringen, bekommt aber trotzdem genügend Frischluft und darf zudem die schöne Aussicht genießen.
  • Hunderucksack: Eine Tragetasche ist dir zu anstrengend und ein Hundebuggy wiederum zu groß? Kein Problem, denn auch hierfür gibt es Abhilfe. Mit einem Hunderucksack trägst du deinen kleinen Hund auf dem Rücken und kannst das Gewicht damit besser auf beiden Schultern verteilen. Du bist außerdem durch den Rucksack sehr flexibel und kannst deinen Liebling sogar mit auf Wandertouren oder sonstige Ausflüge nehmen.
  • Autoschondecke: Als weitere Transportmöglichkeit für einen Hund steht natürlich auch meistens das Auto zur Verfügung. Das bietet sich vor allem für längere oder weitere Strecken an, jedoch möchtest du natürlich auch nicht, dass dein Vierbeiner auf der Rückbank haart oder mit den Krallen Kratzer in das Leder macht. Eine Autoschondecke ist ideal geeignet, um deine Rückbank zu schonen und noch dazu die vielen Haare auf den Sitzen zu verhindern – vor allem Stoffsitze sind sehr anfällig und lassen sich nur schwer wieder absaugen, weswegen eine Autoschondecke eine wahnsinnige Erleichterung darstellen kann. Besonders praktisch ist bei den für Hunde hergestellten Decken auch die Öffnung, in die der Autogurt des Tieres in den Mechanismus des Fahrzeugs gesteckt werden kann.

Kundenmeinungen – Qualität und Tragekomfort sind wichtig

Möchtest du wissen, worauf andere Kunden einer Hunde-Transporttasche Wert legen und wie unsere hier vorgestellten Produkte bei den Käufern abgeschnitten haben? Dann präsentieren wir dir nun ein paar Zitate.

  • „Als sie hier ankam, war ich positiv überrascht. Für diesen Preis ist die Qualität einfach fantastisch. Die Tasche lässt sich schön klein zusammenfalten. Der Boden und die Einlage können dabei einfach drinbleiben.“ (AmazonBasics)
  • „Gute, hochwertige Verarbeitung … wie immer bei AmazonBasics. […] Die Tasche stank auch nicht nach Chemie o.ä., würde sie auf jeden Fall weiterempfehlen.“ (AmazonBasics)
  • „Diese Schultertasche eignet sich perfekt für kleine Hunde oder auch andere kleine Haustiere. Sie hat einen super kuscheligen, schönen, weichen Stoff, der super verarbeitet ist. Somit hat die Tasche eine gute Qualität. Auch die Verschlüsse sind wunderbar verdeckt, sodass sich die Tiere nicht verletzen können.“ (Aodoor)
  • „Toll verarbeitet und super weich, ich nutze die Tasche ganz gerne mal. Manche Hunde werden nicht mögen, dass sie keinen Boden hat, andere mögen das Kängurubeutel-Gefühl, man muss es einfach ausprobieren. Auf jeden Fall viel angenehmer, als den Hund tragen zu müssen. Die Trageschlaufe ist auch schön breit, schneidet dadurch nicht ein und verteilt das Gewicht gut. Insgesamt absolut zufrieden.“ (Aodoor)
  • „Unser Hund (etwa 6,5 kg) passt wunderbar in die Tasche. Die Tasche macht einen sehr soliden Eindruck und sieht zumindest für Menschen gemütlich aus. […] Man hat seinen Weggefährten immer an der Seite im wahrsten Sinne des Wortes. Auch scheint es vor Wind und Wetter zu schützen sowie auch generell vor äußeren Einflüssen – ist eine schöne Höhle.“ (HobbyDog)
  • „Super Tasche. Sieht echt stabil aus und ist gut verarbeitet. Von innen ist eine Möglichkeit, den Hund fest zu machen. […] Echt top.“ (HobbyDog)

Fazit – Transporttasche für Hunde als bequeme Tragemöglichkeit

Wenn du einen sehr kleinen und damit auch sehr leichten Hund hast, dann ist das Tragen auf dem Arm natürlich generell kein Problem. Doch auch der kleinste und leichteste Hund wird irgendwann schwer, wenn die Arme anfangen zu Lahmen. Abhilfe schafft eine kleine Hunde-Transporttasche. Diese kleine Tasche ist ideal, um deinem Liebling ein kuscheliges Zuhause für Unterwegs zu schaffen. Achte beim Kauf darauf, dass sie ausreichend groß ist und über aus einem pflegeleichtem Material besteht. So ist sie langlebig, robust und lässt sich bei Bedarf ganz einfach aus- und abwaschen.

Inhaltsverzeichnis

nach oben