Cookies

Cookie-Nutzung

Hundejacke: bequemer Schutz für kalte und nasse Tage

Hundejacke Mit einer Hundejacke ist dein Liebling vor Wind und Wetter geschützt. Die Jacke lässt sich einfach über den Rücken des Tieres anziehen und verschließen. Sie ist oftmals wasserabweisend oder wasserdicht, dazu windgeschützt und dennoch bequem. Wenn sie bei etwas schlechterem Wetter schmutzig geworden ist, lässt sie sich ganz einfach in der Maschine waschen. Geeignet ist die Hundejacke vor allem für kleine und zierliche Hunde, aber auch ältere oder kranke Hunde profitieren sehr von der schützenden Jacke.
Besonderheiten
  • geschützt vor Wind und Wetter
  • wasserabweisend oder wassergeschützt
  • ideal für kleine und große Hunde
  • auch für ältere und kranke Hunde
  • in vielen Designs verfügbar

Hundejacken Test & Vergleich 2018

Top-Themen: Kaufkriterien, Materialien, die beliebtesten

Wenn es draußen nass und kalt ist, dann ist es für uns Menschen selbstverständlich, eine Regen- oder Winterjacke überzuziehen. Hunde kommen dagegen einfach mit und niemand denkt groß darüber nach, ob der Vierbeiner ebenfalls geschützt sein sollte. Mit einer Hundejacke umgehst du dieses Problem, denn die Jacke schützt auch deinen Liebling vor Wind und Wetter.

„Ein Hund braucht doch keine Jacke“, wirst du vielleicht denken. Da bist du nicht alleine, denn viele Hundehalter sind überzeugt, dass Hunde sich alleine wärmen können und auch kein Problem mit Regen haben.

In vielen Fällen liegst du damit richtig, doch es gibt trotzdem Situationen und Gegebenheiten, in denen eine Hundejacke für deinen Liebling trotzdem sehr nützlich sein kann.

  • dein Hund ist schon älter oder krank und sollte daher nicht mehr bis auf das letzte Haar nass werden
  • dein Hund hat nur sehr kurze Haare oder friert generell sehr schnell
  • du findest Hundejacken einfach niedlich und möchtest, dass dein Vierbeiner ein entsprechend schickes Design „mit sich herumträgt“

Natürlich hat der dritte Beweggrund nichts mit deinem Hund an sich zu tun, aber in den zwei ersten Fällen ist es ratsam, auf eine schützende Hundejacke zu setzen. Diese sorgt dafür, dass sich dein Tier nicht erkältet oder generell frieren muss.

Wie wird eine Hundejacke angezogen?

Der Großteil der Hundejacke besteht aus einem großen Stoff-Stück, welches auf den Rücken des Tieres gelegt wird. Anschließend folgt eine Befestigung durch einen Brustgurt. Im vorderen Teil schlüpft der Hund mit dem Kopf durch ein Loch, oftmals ist dieses Loch mit Kragen oder Kapuze ausgestattet. Auch die Vorderpfoten können im vorderen Teil in zwei Löcher schlüpfen.

Unser Tipp: Wenn die Hundejacke mit einer Kapuze versehen ist, musst du hierfür nicht nur die Kapuze auf den Kopf des Hundes ziehen, sondern auch mit dem Zugband fixieren – es würde sich sonst lösen und dein Tier beim Spazieren gehen stören.

Je nachdem, für welches Modell einer Hundejacke du dich entscheidest, kann der Aufbau auch ganz anders sein. So gibt es Jacken, bei denen dein Hund nicht mit dem Kopf durch ein Loch schlüpft. Stattdessen gibt es zwei Stofflappen, die links und rechts an der Kehle zusammengeführt und dort mit Klettverschluss gehalten werden.

Gerade zu Beginn kann es sein, dass das Anziehen der Hundejacke für deinen Liebling sehr gewöhnungsbedürftig ist. In diesem Fall kannst du es einfach erleichtern, indem du vor die Kopf-Öffnung ein Leckerli hältst, welches sich dein Hund einfach nur schnappen braucht, wenn er mit dem Kopf durch das Loch geht. So verknüpfst du auch gleichzeitig, dass die Hundejacke mit etwas Positiven versehen ist, sodass dein Vierbeiner bald von selbst den Kopf durch die Öffnung stecken wird – immer in der Hoffnung, schnell noch ein Leckerli abzugreifen.

Vor- und Nachteile – bequem und schützend

VorteileNachteile
  • bequeme Passform
  • sehr preiswert
  • für alle Hundegrößen
  • weiche Materialien
  • schützt vor Kälte und Regen
  • einfach waschbar
  • oft mit praktischem Hals-Kragen
  • einfaches An- und Ausziehen
  • nicht jeder Hund akzeptiert Jacken sofort

Kaufkriterien einer Hundejacke – Komfort und Größe sind wichtig

Beim Kauf einer Hundejacke ist nicht nur die richtige Größe für dein Tier entscheidend, sondern auch der Komfort. Du möchtest, dass dein Tier einerseits geschützt ist, aber andererseits auch keinen Komfort einbüßen muss. Diese Kombination erreichst du, wenn du insgesamt auf eine gute Qualität achtest. Was Qualität bedeutet, erfährst du in der nachfolgenden Tabelle für die wichtigsten Kaufkriterien.

KriteriumHinweise
GrößeEine Hundejacke sollte keinesfalls zu klein, aber auch nicht zu groß sein. Zu kleine Hundejacken zwicken an vielen Stellen und der Komfort bleibt auf der Strecke, weil sich dein Hund schlichtweg nicht wohlfühlt. Ist die Regenjacke dagegen zu groß, dann hängt sie wie ein nasser Sack herunter und kann dein Tier außerdem nicht so gut vor Regen schützen. Achte also auf die passende Größe, die sich durch die individuellen Maße deines Hundes ergeben.

Diese Maße solltest du kennen, ehe du mit dem Kauf beginnst. Die Hersteller geben jeweils verschiedene Maße der Hundejacke an, die sich mit deinen ausgemessenen Maßen abgleichen lassen. Nur, wenn zu allen Seiten höchstens ein paar Zentimeter Platz sind, passt die Hundejacke quasi wie angegossen.

MaterialBei einer Hundejacke kommt es auf den Zweck an, der wiederum das Material bestimmt. Wenn die Jacke nur rein optisch getragen wird, dann ist das Material egal bzw. sie soll einfach nur bequem und atmungsaktiv sein, damit es deinem Liebling gut geht. Wenn du die Hundejacke allerdings als Regenjacke einsetzen möchtest, dann ist das Material deutlich wichtiger.

Es sollte ebenfalls atmungsaktiv und bequem sein, aber gleichzeitig auch wasserabweisend oder sogar wasserdicht. Auch eine Polsterung kann dafür sorgen, dass ein gleichzeitiger Schutz vor Kälte gewährleistet wird. Zum Einsatz kommt häufig eine Kombination aus Nylon und Fleece, um beide Eigenschaften gleichermaßen abzudecken.

KomfortWie bereits erwähnt ist der Komfort einer Hundejacke sehr wichtig für dein Tier. Du möchtest sicherlich, dass sich dein Hund wohlfühlt und nicht versucht, sich aus der Jacke zu befreien. Das erreichst du, wenn vor allem die Größe passt und es nirgendwo zwickt oder unangenehm ist. Gleichzeitig muss auch das Material angenehm sein, um einen hohen Komfort zu ermöglichen.

Oftmals werden vom Hersteller Modelle aus Fleece oder aus Nylon mit Fleece angeboten. Es kommt immer ganz darauf an, für welchen Zweck die Jacke gedacht ist und ob sie schützend vor Kälte oder Nässe sein muss, oder aber einfach nur schick aussehen sollte.

EigenschaftenBei einer Hundejacke spielt zwar die Größe die wichtigste Rolle, aber auch die Atmungsaktivität sowie das einfache An- und Ausziehen sind wichtige Kriterien. Die Atmungsaktivität wird gewährleistet, wenn du auf das entsprechend passende Material setzt. Gut geeignet ist für das Obermaterial Polyurethan, wobei auch Mesh als Obermaterial oftmals eingesetzt wird und gleichzeitig sehr luftig ist. Besonders beliebt sind auch Hundejacken aus Polyester, die ebenfalls mit guten Material-Eigenschaften aufwarten können. Mehr über die Eigenschaften der verschiedenen Materialien liest du weiter unten.
QualitätBei der Qualität einer Hundejacke solltest du nicht unbedingt Kompromisse eingehen, denn mit einer guten Qualität steigt auch der Komfort für dein Tier. Außerdem sind bei einem guten Produkt die Nähte gut verarbeitet, das Material hochwertig und alle Verschlüsse durchdacht. Die Qualität wirkt sich außerdem maßgeblich auf die Langlebigkeit einer Hundejacke aus, die durchaus einiges mitmachen muss.

Größe einer Hundejacke – Länge und Brustumfang sind entscheidend

Die meisten Hersteller bieten ihre Hundejacken in gängigen Größen an – angefangen beim sehr kleinen XS bis hin zum sehr großen XXXL. Wichtig ist, dass du nicht nur auf die grobe Größe achtest, sondern die genauen Maße des Herstellers im Blick hast. Jeder Hersteller gibt in der Regel auch an, wie lang eine Hundejacke ist und für welchen Brustumfang sie gedacht ist.

Größe der HundejackeGröße der Hundejacke
XSLänge: ca. 21 cm
Nacken: ca. 19 cm
Brustumfang: ca. 31-35 cm
SLänge: ca. 26 cm
Nacken: ca. 24 cm
Brustumfang: ca. 36-42 cm
MLänge: ca. 31 cm
Nacken: ca. 29 cm
Brustumfang: ca. 42-48 cm
LLänge: ca. 36 cm
Nacken: ca. 33 cm
Brustumfang: ca. 49-54 cm
XLLänge: ca. 39 cm
Nacken: ca. 38 cm
Brustumfang: ca. 55-62 cm
XXLLänge: ca. 43 cm
Nacken: ca. 43 cm
Brustumfang: ca. 63-72 cm
XXXLLänge: ca. 47 cm
Nacken: ca. 48 cm
Brustumfang: ca. 73-80 cm

Wie wird beim Hund Maß genommen?

Ganz einfach. Du benötigst nur ein normales Maßband und deinen Vierbeiner. Lege das Maßband nun an den Halsanfang an und ziehe es bis zum Ansatz der Rute – das ist die Rückenlänge. Anschließend legst du es um den Nacken und die breiteste Brustkorb-Stelle, um auch den Nacken- und Brustumfang des Hundes zu definieren.

Die obere Tabelle gibt dir einen ersten Eindruck, welche Maße welche Größe darstellen, allerdings kommt es immer ganz auf den Hersteller an – jedes Unternehmen hat eigene Maßangaben, weshalb die Hundejacken nicht pauschal diese Größen besitzen. Du solltest dich also nur auf die Zentimeter-Angaben und nicht auf S, L, XL und Co. verlassen.

Welche Hundejacke für welchen Hund – Materialien und Eigenschaften

Eine Hundejacke ist nicht gleich eine Hundejacke – das zeigt sich mit Blick auf die vielen verschiedenen Modelle, die von den Herstellern angeboten werden. Es kommt immer ganz darauf an, für welchen Zweck die Jacke gedacht ist. Soll sie vor Regen schützen? Dann ist eine Hunde-Regenjacke die beste Wahl. Steht dagegen der Schutz vor Kälte im Vordergrund, dann sollte es eine Hunde-Winterjacke sein.

Art der HundejackeBenötigte Eigenschaften
RegenjackeBei einer Regenjacke darf der Regen nicht ins Innere der Jacke geraten, damit das Tier vor dem Regen geschützt ist. Das Material sollte daher wasserabweisend oder gar wasserdicht sein, z.B. Polyurethan oder Polyester. Gut geeignet ist diese Jacke für alle Haushunde, die keinen Schmutz und Nässe ins Innere bringen sollen. Auch Hunde mit wenig oder gar keiner Unterwolle sind mit einer Regenjacke bestens ausgestattet. Oftmals verfügen Hunde-Regenjacken zusätzlich über eine Kapuze, um auch den Hals und Kopf vor Regen zu schützen.
WinterjackeSoll die Hundejacke nicht nur vor Regen, sondern vor allem vor Kälte schützen, ist sie zusätzlich gefüttert. Auch diese Jacken sind vor allem für Hunde mit wenig oder keinem Unterfell, auch für ältere und kranke Hunde sowie für Welpen geeignet. Wenn die Temperaturen deutlich unter 0 fallen, sind Hunde-Winterjacken aber auch für alle anderen Hunde geeignet, die ebenfalls nicht übermäßig frieren sollten, wenn es zum Spaziergang geht.

Das Material einer Winterjacke besteht häufig ebenfalls aus Polyester oder Polyurethan, allerdings ist die Jacke zusätzlich mit einer Fütterung (häufig aus Fleece) versehen.

WarnjackeBei dieser Hundejacke ist der Name Programm, denn die Warnweste ist dafür gedacht, in der Dunkelheit oder während der Dämmerung auf das Tier aufmerksam zu mache. Das Unfallrisiko kann mit diesen Jacken erheblich sinken, wenn es im Herbst und Winter bereits sehr früh dunkel wird. Als Material kommt bei einer Warnjacke ebenfalls – genau wie bei einer Regenjacke – häufig Polyurethan oder Polyester zum Einsatz, um gleichzeitig von einem schützenden Effekt zu profitieren.
Normale JackeWenn eine Hundejacke keinen bestimmten Zweck erfüllt und beispielsweise gefüttert oder regenabweisend ist, dann handelt es sich um ein reines Design-Produkt. Diese Jacken bestehen oftmals aus Baumwolle und sollen einfach nur schick aussehen. Angebote gibt es reichlich, denn in Sachen Designs, Muster und Farben sind den Herstellern keine Grenzen gesetzt.

Die häufigsten Materialien – von Polyurethan bis Fleece

Nachfolgend möchten wir dir einen Überblick über die verschiedenen Materialien verschaffen, die für Hundejacken am häufigsten zum Einsatz kommen. Hersteller werben dabei oftmals mit den Eigenschaften, zählen aber häufig nicht alle positiven Merkmale auf. Damit du bestens informiert bist, welches Material mit welchen Eigenschaften ausgestattet ist, findest du nachfolgend eine Übersicht.

  • Polyurethan: Dieses Material wird am meisten für ein wasserabweisendes und winddichtes Außenmaterial eingesetzt. Es ist zudem sehr langlebig und belastbar und eignet sich perfekt für Regen-, Winter- und Warnjacken für Hunde.
  • Mesh: Wenn die Hundejacke vor allem luftig, knitterarm und pflegeleicht sein soll, dann ist dieses Material gut geeignet. Es wird häufig als Unterstoff eingesetzt und ist zudem feuchtigkeitsregulierend.
  • Nylon: Ebenfalls als Unterstoff kommt das elastische, langlebige und stabile Nylon zum Einsatz.
  • Fleece: Für eine Hunde-Winterjacke kommt in vielen Fällen Fleece als Innenfutter zum Einsatz. Dieses Material hält sehr warm, ist aber gleichzeitig leicht, robust und trocknet schnell. Auch die Pflege ist bei diesem langlebigen und knitterfreien Material kein Problem.
  • Polyester: Sowohl als Innen- und auch als Außenmaterial ist Polyester sehr beliebt. Dieses Material ist sehr pflegeleicht, da es sich waschen lässt und gleichzeitig schnell trocknend ist. Generell ist Polyester ein langlebiges, strapazierfähiges und hautfreundliches Material, welches über einen guten Feuchtigkeitstransport verfügt.

Pflege und Reinigung einer Hundejacke – Erhöhung der Langlebigkeit

Es kommt bei der Reinigung ganz darauf an, was für ein Produkt du konkret erworben hast. Wenn es sich um eine Hundejacke aus Polyester handelt, kannst du sie nach einem feuchtnassen Spaziergang einfach abwaschen, alternativ (je nach Modell) auch in der Waschmaschine reinigen. Beachte immer, ob das Produkt für die Waschmaschine und für den Trockner geeignet ist, ehe du diese Geräte verwendest.

Wenn keine Maschinenwäsche möglich ist, so musst du die Hundejacke mit der Hand waschen. Auch hier reicht es aber meistens aus, einen feuchten Lappen zur Hilfe zu nehmen und mit diesem Lappen grobe Verschmutzungen zu entfernen.

Wenn die Jacke nicht nur Verschmutzungen, sondern auch Gerüche aufweist, muss sie eventuell in einer sanften Seifenlauge eingeweicht und danach gründlich ausgespült werden.

Wichtig: Das Verwenden der Hundejacke sollte erst erfolgen, wenn sie vollständig durchgetrocknet ist – sonst können einerseits Stockflecken entstehen und dein Hund könnte sich bei einer noch feuchten Jacke erkälten.

Wie teuer sind Hundejacken überhaupt?

Um deinem Vierbeiner eine Regen- oder Winterjacke zu spendieren, ist nicht viel Geld nötig. Es gibt bereits Hundejacken für etwa zehn Euro aufwärts, wobei hier natürlich das Material nicht ganz so langlebig ist. Andere Modelle – gerade, wenn es sich um Designer-Stücke handelt – können auch gut und gerne ein paar hundert Euro kosten. Für den Alltag sind aber mittelpreisige Hundejacken um die ca. 30 Euro vollkommen ausreichend.

Die bekanntesten Hersteller von Hundejacken – SymbolLife, Kimfoxes und Knuffelwuff

HerstellerHinweise
SymbolLifeDie Firma SymbolLife vertreibt zahlreiche Produkte, die nicht nur für Hunde geeignet, sondern in vielen anderen Kategorien angesiedelt sind. Ob Sport, Freizeit, Beauty, Bekleidung, Computer und Co. – es gibt fast nichts, was SymbolLife nicht zumindest einmalig im Angebot hat. Gerade die niedlichen Shirts, aber auch praktischen Regenjacken des Unternehmens erfreuen sich bei den Käufern großer Beliebtheit – nicht zuletzt aufgrund des guten Preis-Leistungs-Verhältnisses.
KimfoxesDer Hersteller Kimfoxes ist einzig und allein im Haustier-Bereich angesiedelt und bietet Produkte für Hunde, aber auch für Katzen. Besonders die Winterjacken und Mäntel haben es der Kundschaft angetan, denn diese sind hoch bewertet und fallen vor allem durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis sowie ein schickes Design auf.
KnuffelwuffBei der Firma Knuffelwuff handelt es sich um einen deutschen Marken-Hersteller, der viel Wert auf eine hochwertige Qualität der Produkte legt. Angeboten werden vor allem Hundebetten, Halsbänder, Leinen und Spielzeug, aber auch passendes Zubehör für den Hund, unter anderem Hundejacken.

Die 3 beliebtesten Hundejacken – SymbolLife, Kimfoxes und Knuffelwuff

SymbolLife Hundejacke aus Nylon und Fleece

(113 Rezensionen)
SymbolLife Hundejacke aus Nylon und Fleece

Besonderheiten

  • 100 Prozent wasserdicht
  • aus Nylon und Fleece
  • mit Extra-Futter
  • in sieben Größen
  • in Schwarz oder Rot
  • für die Waschmaschine geeignet
Amazon.de
16,99
inkl 19% MwSt

Kimfoxes Hundejacke für den Winter

(24 Rezensionen)
Kimfoxes Hundejacke für den Winter

Besonderheiten

  • in sieben Größen erhältlich
  • in Beige, Rot, Braun oder Grün
  • atmungsaktiv und wärmespeichernd
  • für die Maschinenwäsche geeignet
  • ideal bei Kälte
Amazon.de
19,99
inkl 19% MwSt

Knuffelwuff Hundejacke in zehn Größen

(151 Rezensionen)
Knuffelwuff Hundejacke in zehn Größen

Besonderheiten

  • in zehn Größen erhältlich
  • in Braun/Schwarz oder Schwarz
  • atmungsaktiv
  • mit regulierender Temperatur
  • Nähte sind reflektierend
  • mit bequemer Polsterung
Amazon.de
11,95
inkl 19% MwSt

Weiterführende Produkte – Autoschondecke, Bademantel und Regenjacke

An nassen Tagen ist nicht nur ein Hunderegenmantel (bzw. eine Hunde-Regenjacke) nützlich, sondern auch ein Hundebademantel kann nach dem Spazieren Wärme spenden. Für die Fahrt zur und von der Wiese eignet sich dagegen eine Autoschondecke, die über die Rückbank gelegt wird. Mehr über das passende Zubehör zu den Hundejacken findest du hier.

  • Autoschondecke: Wenn du mit deinem Vierbeiner im Regen unterwegs bist, dann ist nicht nur eine Regenjacke sehr praktisch, sondern auch eine Autoschondecke – zumindest, wenn ihr nach dem Spazieren noch nach Hause fahren wollt oder müsst. Die Decke lässt sich ganz einfach über die Rückbank legen, sodass sich dein Hund bequem hinlegen kann, ohne dabei das ganze Auto zu verschmutzen. Win-Win.
  • Hundebademantel: Nach einem feuchtnassen Spaziergang ist auch ein Bademantel für deinen Hund wahres Gold wert. Wenn du mit einer Regenjacke unterwegs warst, die auch den Bauch des Tieres schützt, dann hält sich die Nässe und der Schmutz natürlich in Grenzen. Ohne Regenjacke wird dein Liebling aber sehr nass und durch die Pfützen und den Matsch auch sehr schmutzig. Ein Hundebademantel ist daher ideal, um ihn einerseits zu trocknen und ihm nach dem Spazieren ausreichend Wärme zu spenden. Ein positiver Nebeneffekt: Wenn sich dein Hund nach dem Spazieren schüttelt, dann schüttelt er sich in den Bademantel – und der Schmutz fliegt nicht in der Wohnung umher und landet auch nicht auf den Wänden.
  • Hunderegenmantel: Hundejacken, die speziell für Regen und nasse Tage gedacht sind, werden Regenjacken oder Hunderegenmäntel genannt. Diese Jacken verfügen über ein wasserabweisendes oder wasserdichtes Material und sind daher der perfekte Schutz, wenn ihr auch im Regen unterwegs seid.

Kundenmeinungen – Passform ist besonders wichtig

Den Kunden ist beim Kauf einer Hundejacke besonders wichtig, dass die Passform stimmt. Diese wird von der Größe und auch der Form der Hundejacke bestimmt, die auf den Hund zugeschnitten sein sollten. Damit du ein wenig in den Erfahrungswerten anderer Käufer stöbern kannst, haben wir dir nachfolgend einige Kundenrezensionen zitiert, die von den hier vorgestellten Produkten stammen.

  • „Passt hervorragend. Wir haben auch einen Mantel von Buster, der toll sitzt, aber dieser hier ist wesentlich preiswerter und auch noch dünn gefüttert.“ (SymbolLife)
  • „So viele Hundemäntel habe ich schon gehabt. Mit diesem Produkt habe ich endlich den Besten entdeckt. Sehr weich und angenehm für den Hund, der auch am Bauch vor Nässe geschützt ist. Leichtes Anziehen und Ausziehen. Einfach perfekt. Klare Kaufempfehlung.“ (SymbolLife)
  • „Ich habe diese Hundejacke für meine beiden Hunde bestellt und weil sie so prima sind, gleich noch mal in mehreren Farben nachgeordert. […] Sehr vorteilhaft ist das Anziehen. Man muss den Hunden, im Gegensatz zu Strickpullovern, weder die Pfoten durch vorhandene Beinausschnitte quälen, noch den Kopf durch eine Öffnung zwängen, alles geht um den Hund herum anzuziehen. Und wenn die Jacken nass und dreckig sind, ebenso auch wieder aus. […] Die Farben der Jacke sind eher matt und dezent, nicht schreiend und wurden schon vielfach bewundert. Klare Kaufempfehlung.“ (Kimfoxes)
  • „Das Mäntelchen passt, als wäre es speziell für meine Hündin geschneidert worden. […] Dank Stretch am Bauch passt es super und verrutscht nicht. Sie ist total glücklich damit und mag es jetzt – speziell bei den fiesen Temperaturen jetzt, gar nicht mehr ausziehen. Klare Kaufempfehlung.“ (Kimfoxes)
  • „Die Qualität der Hundemäntel ist sehr gut. […] Die Verarbeitung ist ebenfalls sehr gut. Gut gefällt mir auch der Kragen. Meine Hunde bewegen sich frei mit den Mänteln, was bei der einen Hündin nicht selbstverständlich ist.“ (Knuffelwuff)
  • „Habe einen Regenmantel gesucht, speziell für die kalte Jahreszeit und wenn unser Bolonka frisch geschoren ist. Der Mantel lässt sich super leicht anziehen und wurde von unserem Hund sofort akzeptiert. Das Material ist schmutz- und wasserabweisend, sodass man ihn nicht nach jedem Gassigang im Regen gleich waschen muss. Wir sind zufrieden und würden ihn wiederkaufen.“ (Knuffelwuff)

Fazit – Hundejacken in vielfältigen Designs und Stilen

Wer dem geliebten Vierbeiner eine Hundejacke zulegen möchte, hat die Qual der Wahl. Es gibt unzählige Varianten, Stile und Designs, in denen die niedlichen Jacken gekauft werden können. Wichtig ist, dass du bereits im Vorfeld definierst, für welchen Zweck du eine Jacke suchst. Soll sie einfach nur süß aussehen? Dann stehen dir alle Materialien (vor allem Fleece oder Baumwolle) zur Verfügung und du kannst die Hundejacke nach dem Design auswählen (sofern die Eigenschaften, wie z.B. die Atmungsaktivität, nicht zu kurz kommen). Soll die Hundejacke dagegen dafür da sein, Wärme zu spenden, dann ist eine gepolsterte Winterjacke wichtig. Eine Regenjacke für Hunde ist dagegen für feuchte Tage. Hier ist das Material mindestens wasserabweisend, im Bestfall sogar wasserdicht. Hast du den gewünschten Zweck der Hundejacke definiert, so kommt es anschließend auf die beste Größe an, um eine ideale Passform zu gewährleisten. Auch die Qualität, Atmungsaktivität und der Komfort sollten keinesfalls zu kurz kommen, damit dein Vierbeiner auch Lust darauf hat, seine bequeme Hundejacke anzuziehen.

Inhaltsverzeichnis

nach oben