Hundenapf: bequemes und stressfreies Füttern

Hundenapf Jeder Hund braucht einen Hundenapf – so viel steht fest. Der Hundehalter, der sich einen jungen oder einen älteren Hund anschafft, steht nun aber vor der Qual der Wahl. Reicht ein Plastik-Napf oder sollte es lieber Edelstahl sein? Ist eine Napf-Erhöhung für große Hunde sinnvoll oder können sie ihren Kopf auch einfach senken? Ab wann macht ein Anti-Schling-Napf Sinn und wie füttere ich parallel zwei oder drei Hunde? Diese und viele weitere Fragen werden wir nachfolgend umfassend beantworten.
Besonderheiten
  • bestehen meistens aus Edelstahl oder Kunststoff
  • mit und ohne Erhöhung verfügbar
  • auch als Anti-Schling-Version erhältlich
  • ermöglicht ein stressfreies Füttern des Tieres
  • für Nahrung und Wasser geeignet

Hundenäpfe Test & Vergleich 2018

Top-Themen: Kaufkriterien, Hersteller, Top 3

Die grundlegende Funktion eines Napfes für einen Hund dürfte klar sein. Der Napf wird dem Tier hingestellt und entsprechend Trockenfutter, Nassfutter, selbstgemachtes Futter oder andere Nahrung eingefüllt. Anschließend erhält der Hund das Kommando, sein Fressen beginnen zu können (wenn er sich nicht längst zum Napf vorgedrängelt hat) und beginnt das Fressen – sofern er Hunger hat. Nicht immer rührt ein Hund auch das ihm vorgestellte Fressen an. Es gibt, genau wie beim Menschen, eher „gute und schlechte Esser“, so auch beim Hund.

Auch als Wassernapf wird ein klassischer Hundenapf eingesetzt, der jedoch in dem Fall meistens mit normalem Leitungswasser gefüllt und dem Hund neben das Fressen gestellt wird.

Merke: Es gibt viele verschiedene Varianten eines Napfes, sodass Hundehalter individuell entscheiden können, welche Version sie ihrem Tier hinstellen möchten. Ob Plastiknapf, Edelstahlnapf, Einmalnapf oder Näpfe mit Erhöhung oder digitalen Funktionen – all das und mehr behandeln wir auf dieser Seite.

Verschiedene Arten von Hundenäpfen

Wie bereits erwähnt gibt es unterschiedliche Varianten eines Hundenapfes. Nachfolgend eine kleine Übersicht über die einzelnen Arten und deren zusammenfassende Beschreibung.

NapfartBeschreibung
KunststoffDie einfachste und meist auch preiswerteste Hundenapf-Art ist Kunststoff bzw. Plastik. Diese Näpfe sind sehr leicht und verfügen über Gummiringe oder Noppen, um auf dem Boden dennoch rutschfest zu sein. Die Pflege gestaltet sich einfach, sodass diese Näpfe vor allem für Reisen ideal sind.
MelaminEine weitere Variante ist dieses Material, aus dem aber meistens nicht der Napf selbst besteht (dieser ist oft aus Edelstahl), sondern die Halterung, in die der Napf eingelegt wird. Melamin ist ebenfalls sehr leicht, aber sehr kratzfest und dennoch gut zu reinigen. Es sieht recht edel aus und erinnert rein optisch ein wenig an Porzellan.
EdelstahlEin reiner Stahlnapf ist sehr schlicht und verfügt über keine „Halterung“, außer der Napf wird mit einem anderen Produkt (z.B. einem Melamin-Napf kombiniert). Ein Edelstahlhundenapf ist sehr preiswert, lässt sich einfach reinigen und ist in allen erdenklichen Größen verfügbar. Einzig die Optik ist nicht allzu schick, daher kombinieren die meisten Hersteller Edelstahl mit optisch ansprechenden Halterungen.
Keramik / PorzellanDiese Näpfe sind wahrlich schick anzusehen und können aufgrund ihres höheren Gewichtes nicht so einfach verrutschen. Die Reinigung gestaltet sich ebenfalls einfach, da sie auch in der Spülmaschine gereinigt werden dürfen. Keramik bzw. Porzellan im Allgemeinen wird auch gerne mit Holz kombiniert, da es sich hierbei um eine äußerst schicke Kombination handelt. So ist der Napf selbst aus Keramik und der Ständer aus Holz – oft sogar ein wenig höhergestellt. Wichtig ist bei der Reinigung dieses Materials allerdings, dass vor allem in der Spülmaschine keine zu heißen Temperaturen bestehen (ab 60 Grad) und auch generell eine ruhige Arbeitsweise des Gerätes gewährleistet ist. Generell darf auch der Wasserdruck nicht zu hoch sein, damit das Porzellan nicht bewegt und damit unter Umständen beschädigt werden kann.
HolzWenn von einem Holznapf die Rede ist, so ist nicht der Napf selbst aus Holz gefertigt, sondern lediglich der Ständer. Ein Napf aus Holz wäre schlichtweg zu reinigungsintensiv, sodass hier in der Regel immer Keramik oder auch Edelstahl zum Einsatz kommt. Für die Halterungen ist Holz dagegen ein ideales Material, da es durch die vielen verschiedenen Stile edel, aber dennoch traditionell aussieht. Für hochwertige Kombinationen müssen Hundehalter zwar oft ein wenig mehr Geld auf den Tisch legen, aber dieses Geld lohnt sich, da sich der Hundenapf ästhetisch in die Wohnung einfügt.
Einmal-HundenapfEinige Hersteller bieten keine klassischen Näpfe an, die sich reinigen und wiederverwenden lassen, sondern Näpfe für den einmaligen Gebrauch. Das ist vor allem bei Nassfutter eine recht pragmatische Idee, da der Napf anschließend nicht händisch oder in der Spülmaschine gereinigt werden muss. Die Pappnäpfe können nach dem Gebrauch ganz einfach weggeworfen werden. Die Vorteile liegen auf der Hand. Die Handhabung ist sehr bequem, das Material recycelbar und damit umweltfreundlich. Der Napf kann ganz einfach entsorgt werden und eignet sich dazu auch für Flüssigkeiten. Der Napf aus Pappe wird (je nach Hersteller) in einen Plastik-Napf gestellt, der als stabile Unterlage dient und wiederverwendbar ist.
Hundenapf mit ErhöhungDiese Variante macht ihrem Namen alle Ehre. Es handelt sich um einen Napf mit einer Erhöhung, damit es für große Hunde einfacher ist, ans Futter zu gelangen. Für sehr große Hunde oder auch ältere Hunde kann dies eine Erleichterung darstellen, wenn sie ihre Schultern und ihren Kopf nicht allzu sehr beugen müssen. Die Erhöhung wird meistens mit einem Kunststoff- oder Holz-Ständer realisiert, in dem ein (oder mehrere) normaler Napf eingefasst sind und sich zur Reinigung entnehmen lassen.
Hundenapf mit HöhenverstellungAuch dieser Napf ist dafür da, um sich möglichst an die Größe des Hundes anzupassen. Die Größe ist allerdings nicht fix und lässt sich daher verstellen. Das ist gerade für Welpen geeignet, die recht schnell größer werden und daher anfangs noch einen niedrigen Napf und später einen höheren Napf gebrauchen können. Auch für ausgewachsene Hunde kann dieser Napf sinnvoll sein, wenn Hundehalter die Höhe individuell auf ihren Vierbeiner anpassen möchten, statt auf die Standard-Erhöhungen zu setzen.
Hundenapf mit NamenBei einigen Hundenäpfen, ganz gleich, aus welchem Material sie bestehen, sind entweder im Napf oder im Halter Namen aufgedruckt oder eingebrannt. So lässt sich der Napf für den eigenen Schatz individualisieren und verschönern.
Futterautomat / FutterstationEin Futterautomat bzw. eine Futterstation läuft zum Teil technisch ab. Es handelt sich noch immer um einen Hundenapf, oft um eine Kombination aus Fress- und Wassernapf in einem Gerät. Der Sinn dahinter: Hundehalter können einstellen, wie viel Nahrung täglich oder pro „Ration“ zur Verfügung gestellt wird. Das Futter wird zuerst in einen Behälter gefüllt sowie auch das Wasser. Der Futterautomat nimmt anschließend automatisch die Fütterung des Tieres zur gewählten Zeit oder nach der gewählten Stundenanzahl vor und sorgt außerdem dafür, dass immer ausreichend Wasser zur Verfügung steht, sofern noch Wasser im Behälter ist. Einige Futterautomaten sind auch mit Extra-Funktionen ausgestattet, bei denen du als Halter eine Sprachnachricht aufnehmen und deinem Hund das Kommando erteilen kannst, jetzt fressen zu können.
Anti-Schling-NapfEinige Hundenäpfe (meistens aus Kunststoff) sind nicht wie ein klassischer Napf geformt, sondern verfügen im Inneren (wo das Futter liegt) noch über einige Erhebungen. Dadurch ergeben sich eine Art Schlangenlinien oder Labyrinthe im Napf, die das Fressen für den Hund erschweren. Viele Hundehalter können sich gar nicht vorstellen, warum so etwas sinnvoll sein soll, weil sie froh sind, wenn ihr Hund überhaupt etwas frisst. Andere Hundehalter beobachten ihren Liebling dabei, wie er innerhalb von 30 Sekunden (ohne Witz, 30 Sekunden …) einen vollen Napf leert und aufgrund des Tempos später unter Gasen oder Darmgeräuschen zu leiden hat. Ein Grund mehr, das Tempo des Hundes ein wenig drosseln zu wollen. Ein Anti-Schling-Napf schafft zumindest ein wenig Abhilfe und kann einige Schnellfresser dazu bringen, den Napf zumindest in 2-3 Minuten statt 30 Sekunden zu leeren, weil sie zwischendurch ein wenig ihre Position verändern müssen, um an die entlegenen Stellen mit dem Futter zu gelangen.
ReisenapfAngeboten werden außerdem noch Reisenäpfe, die meist sehr leicht und schnell zu reinigen sind. Diese Näpfe bestehen z.B. teilweise aus Silikon und sind BPA-frei. Sie lassen sich (je nach Angebot) falten oder zusammenklappen und sind daher platzsparend verstaut.
Zusammengefasst: Es gibt unzählige Angebote für Hunde (und auch Katzen), un den jeweils passenden Napf zu finden. Hundenäpfe unterscheiden sich vorrangig im Material, aber auch in ihrer Anwendungsart (z.B. Futterstation und Anti-Schling-Hundenäpfe). Auf welche Wahl deine Entscheidung trifft, hängt von deinen Vorzügen und Bedürfnissen ab. Wähle einen Napf, der zur Größe des Tieres passt, standfest und leicht zu reinigen ist und sich zusätzlich optisch in deinen Wohnstil einfügt.

Vor- und Nachteile eines Hundenapfes – robuste oder preiswerte Angebote erhältlich

VorteileNachteile
  • wird von jedem Hund benötigt
  • für Hundefutter und Wasser gleichermaßen geeignet
  • gerade Edelstahl sehr langlebig und stabil
  • Kunststoff-Näpfe dagegen sehr preiswert
  • werden unabhängig von Farbe, Material oder Design von den meisten Hunden gut angenommen
  • auch als Einmalnapf verfügbar
  • je nach Material nicht so langlebig
  • muss regelmäßig gereinigt werden

Kaufkriterien eines Hundenapfes – auf den Bedarf des Hundes achten

Beim Kauf eines Hundenapfes spielen nicht so viele Faktoren eine Rolle. Vorrangig geht es darum, dass der Napf stabil und sicher für dein Tier ist und rein optisch zu deinen Vorstellungen passt.

KriteriumHinweise
MaterialBeim Material hast du verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl. In vielen Fällen besteht der Napf entweder aus reinem Kunststoff oder aus Edelstahl – wahlweise als einzelner Napf oder mit Halterung in einem schicken Keramik- oder Holz-Design. Dem Tier ist das Material des Napfes in der Regel recht egal, solange es sich um einen geeigneten Napf handelt, der speziell für Fütterungen des Hundes konzipiert wurde.
StabilitätEin Hundenapf muss einige Erschütterungen aushalten können, wenn sich ein hungriger Hund auf sein Fressen stürzt. Einige Rassen können dabei sehr ungestüm vorgehen und so ist vor allem die Stabilität und Standfestigkeit von enormer Wichtigkeit. Für einen Anti-Rutsch-Effekt sorgen meistens gewisse Noppen oder Ringe am Boden des Napfes. Das ist vor allem bei Kunststoffnäpfen wichtig, die ein sehr leichtes Gewicht aufweisen und daher schnell verrücken oder gar umfallen können. Keramik- und Porzellan-Näpfe sind dagegen grundlegend sehr schwer und verrücken weniger schnell.
ReinigungEin Napf für einen Hund ist täglich in Gebrauch und muss sich daher auch schnell und einfach reinigen lassen. Aus diesem Grund werden auch meistens Kunststoff- oder Edelstahl-Näpfe bevorzugt, da sie sich einfach reinigen lassen. Auch Keramik und Porzellan sind bei Hundehaltern beliebt und lassen sich teilweise ebenfalls sehr gut reinigen – hier müssen Anwender nur ein bisschen vorsichtiger zu Werke gehen.

Größe eines Hundenapfes – auf das Volumen kommt es an

Die Größe eines Hundenapfes wird in der Regel im Volumen ausgedrückt. Die Maße hierfür ist ml = Milliliter. So können Hundehalter am besten entscheiden, welche Napfgröße für ihren Liebling passend wäre. Auch auf den Hundefutter-Verpackungen stehen Angaben, wie viel Nahrung der Hund in gewissen Jahren und bei entsprechender Größe fressen sollte (oder darf). Daran können sich Tierbesitzer orientieren und ihren Napf entsprechend groß erwerben.

Volumen des HundenapfesFür welchen Hund geeignet?
160 mlz.B. für die Reise
350 mlfür kleine Hunde
700 mlfür kleine bis mittelgroße Hunde (und Hunde, bei denen der Napf etwas kleiner sein muss, damit die längeren Ohren nicht im Fressen oder im Wasser hängen), dazu auch als Wassernapf für sehr kleine Hunde geeignet
1.400 mlfür größere Hunde oder als Wassernapf für mittelgroße Hunde
2.800 mlfür sehr große Hunde oder als Wassernapf für große Hunde

Die bekanntesten Hersteller von Hundenäpfen – TRIXIE und Hunter sind beliebte Marken

HerstellerHinweise
TRIXIEBei den meisten Haustierkategorien fehlt in der Auflistung auch TRIXIE nicht, das Unternehmen, dass sich speziell auf Haustierprodukte fokussiert. Angeboten werden neben 6.000 anderen Produkten auch Fressnäpfe in verschiedenen Optiken, Größen und aus unterschiedlichen Materialien.
HunterHinter Hunter steckt ein traditionelles Familienunternehmen, welches im Jahr 1980 gegründet wurde. Spezialisiert ist Hunter auf besonders hochwertiges Zubehör, das sowohl für Hunde als auch Katzen konzipiert ist. Die Futternäpfe weisen eine erstklassige Qualität auf, was auch in Sachen Kundenzufriedenheit eindeutig spürbar ist.
AmazonBasicsDie Firma Amazon, die als beliebter Versandhändler bekannt ist, bietet mit der Marke „AmazonBasics“ auch eigene Produkte an. Diese sind in allen Kategorien zu finden und bieten ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Bei den Näpfen handelt es sich um klassische Edelstahl-Näpfe, die in einem praktischen 2er Packen angeboten werden.

Die 3 beliebtesten Hundenäpfe – TRIXIE-Napf aus Melamin besonders beliebt

Hunter Hundenapf aus Melamin und Edelstahl in verschiedenen Farben

(531 Rezensionen)
Hunter Hundenapf aus Melamin und Edelstahl in verschiedenen Farben

Besonderheiten

  • dezenter oder farbenfroher Napf
  • Gestell aus edlem Melamin
  • Napf aus Edelstahl und herausnehmbar
  • pflegeleicht und einfach zu reinigen
  • für die Spülmaschine geeignet
  • Anti-Rutsch-Gummifüße
  • Näpfe lassen sich auch einzeln als Ersatz erwerben
  • in vier verschiedenen Größen
  • kratz- und stoßfest
Amazon.de
8,99
inkl 19% MwSt

TRIXIE Hundenapf aus Keramik mit Metallhalter

(134 Rezensionen)
TRIXIE Hundenapf aus Keramik mit Metallhalter

Besonderheiten

  • schicke Keramiknäpfe
  • Doppelnapf mit zwei gleichgroßen Näpfen
  • pulverbeschichteter Metallhalter
  • rutschfester Stand dank Gummifüßen am Ende
  • in drei Größen erhältlich
  • mit niedlichen Abdrücken und Beschriftungen
  • herausnehmbar zum Reinigen
  • leichte Erhöhung der Näpfe
Amazon.de
13,99
inkl 19% MwSt

Hunter Hundenapf aus Melamin und Edelstahl in geschwungener Optik

(121 Rezensionen)
Hunter Hundenapf aus Melamin und Edelstahl in geschwungener Optik

Besonderheiten

  • drei verschiedene Farben
  • zwei unterschiedliche Größen verfügbar
  • für die Spülmaschine geeignet
  • Napf aus Edelstahl herausnehmbar
  • schicke, geschwungene Form
  • Halterung aus Melamin
  • Erhöhung für bequemes Fressen
  • kratzfest
  • stoßfest
  • rutschfest
Amazon.de
18,99
inkl 19% MwSt

Weiterführende Produkte – Futtermatte für einen Schutz des Bodens

Je nachdem, welche „Tischmanieren“ der Hund vorzuweisen hat, kann es beim Fressen schon mal etwas wilder hergehen. Futtermatten bzw. wasserdichte und leicht zu reinigende Unterlagen haben sich daher als Zubehör besonders beliebt gemacht.

  • Futtermatte: Eine Unterlage für Futternäpfe schützt vor allem den Boden vor Verschmutzungen und Wasser. Gerade bei Holzböden kann das Wasser eindringen und der Boden anschließend aufquellen. Die Matte lässt sich nach dem Fressen oder Trinken ganz einfach abwischen und reinigen und verfügt zudem oftmals über erhöhte Ränder, sodass die Näpfe auch nicht verrutschen.
  • Futterbeutel: Um mit deinem Hund zu trainieren, kannst du sowohl Leckerlis als auch das normale Futter verwenden und damit portionieren. Fülle ganz einfach die Leckereien in den Futterbeutel und los geht’s. Dieser Beutel lässt sich umhängen oder auch am Gürtel befestigen und bietet genügend Platz, um ausreichend Belohnungen beim Spazieren und Training bei sich zu tragen – dennoch stört er nicht und ist leicht zu transportieren. Ein ideales Zubehör für alle Hundefreunde.
  • Hundefutter: Um qualitatives und hochwertiges Hundefutter zu kaufen, musst du nicht zwangsweise im Fachhandel (z.B. Fressnapf oder einem anderen Shop) vorbeischauen. Auch online gibt es ein großes Angebot dieser Artikel. Dazu gehören alle möglichen Varianten von Trockenfutter, aber auch Nassfutter in Dosen und Beuteln wird online angeboten. Selbst für BARF-Fans gibt es passende Angebote, bei denen das Frostfleisch oder andere Naturprodukte in einem Paket versendet werden.

Kundenmeinungen – leichte Reinigung und hohe Stabilität sind die wichtigsten Faktoren

Bei der Wahl für oder gegen einen Hundenapf spielen einige Faktoren für Kunden eine wichtige Rolle. Die Reinigung muss sich einfach gestalten und der Napf darf sich nicht einfach verschieben, wenn der Hund etwas energischer frisst. Kunden erzählen in dieser Hinsicht beispielsweise: „Die Schüssel lässt sich gut befüllen und reinigen und hat dank des ordentlich aufgebrachten Gummirings an der Unterseite einen stabilen Halt und wird beim Fressen und Schlecken nicht durch die ganze Wohnung geschoben“.

Es gibt noch weitere Vorzüge, die die Kundschaft bei den von uns vorgestellten Näpfen zu schätzen weiß. „Was auch sehr praktisch ist, sind die Aussparungen an den Seiten, dadurch lässt sich der Napf ganz bequem greifen und hochheben“, so eine Kundin zum einzelnen Melamin-Napf von Hunter.

Auch die bedruckte Napf-Variante mit zwei Keramik-Schalen von TRIXIE (Doppelnapf) kommt bei den Kunden gut an: „Super Qualität und überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis. […] Verarbeitung gut, sieht klasse aus.“

Fazit – Hundenäpfe müssen leicht zu reinigen und standfest sein

Das Angebot an Hundenäpfen ist wahrlich groß. Es gibt sie in allen erdenklichen Farben, Materialien und auch Größen. Selbst die Bauweise kann ganz unterschiedlich sein, sodass wirklich jeder Hundehalter den passenden Napf für seinen Liebling findet. Worauf es beim Kauf ankommt, ist jedoch bei allen Varianten gleich. Der Hundenapf muss standfest sein und darf nicht quer durch die Wohnung rutschen, wenn sich der Hund dem Fressen widmet. Auch die Reinigung ist bei den Kunden ein großes Thema und sollte leicht vonstattengehen – am besten sind die Hundenäpfe sogar spülmaschinenfest und verfügen über ein schickes Design, wie es vor allem bei Keramik- und Melamin-Näpfen der Fall ist. Alles in allem gibt es jede Menge hochwertige Auswahlmöglichkeiten, die noch dazu über ein perfektes Preis-Leistungs-Verhältnis verfügen.

Inhaltsverzeichnis

nach oben