Hundebademantel: trocken und warm eingepackt durch den Winter

Hundebademantel Wenn der Hund erst einmal nass geworden ist, sei es durch einen kräftigen Regenschauer oder durch eine freiwillige Dusche, so ist es nicht immer einfach, das triefende Tier trocken zu bekommen. Mit einem Hundebademantel schaffst du Abhilfe. Der Mantel besteht aus einem saugfähigen Mikrofaser-Material und wird um das Tier gewickelt. So spendet es einerseits Wärme und trocknet den Hund dazu in Ruhe ab. Wir verraten in unserer Kaufberatung, wie ein guter Hundebademantel zu finden ist und worauf es ankommt.
Countrydog.de
  • trocknet den Hund sanft ab
  • spendet Wärme
  • komfortabel und anschmiegsam
  • sehr günstig in der Anschaffung
  • leicht zu handhaben

Hundebademäntel Test & Vergleich 2018

Top-Themen: Vorteile, Kaufkriterien, Top 3

Chihuahua mit Bademantel auf DeckeWer es noch nie gesehen hat, kann sich einen Bademantel für einen Hund vielleicht gar nicht vorstellen. Der Zweck hinter diesem Produkt ist ähnlich den Bademänteln, die wir kennen. Sind wir nass, legen wir den Mantel über und trocknen uns, genießen aber auch die kuschelige Wärme. Bei einem Hund ist das nicht anders. Auch er kann nach einem Regenschauer oder nach einer Dusche im Sommer nass sein und muss entsprechend abgetrocknet werden.

Das funktioniert natürlich auch mit einem Handtuch, welches auch zusammen mit einem Hundebademantel zum Einsatz kommt, um die Pfoten zu säubern. Dennoch bleiben feuchte Partikel immer im Fell zurück und der Hund ist nach einem nassen Spaziergang auch oft ziemlich ausgekühlt.

In diesem Fall spendet ein Hundebademantel Wärme und trocknet das Tier gleichzeitig ab, indem es eine Weile getragen wird. Die Feuchtigkeit zieht in das saugfähige Microfaser-Material, welches wiederum selbst sehr schnell trocknet und sehr pflegeleicht ist.

Das „Anziehen“ des Bademantels ist nicht schwer, es kommt aber natürlich ein wenig auf den Hund an. Auch die Autorin dieses Artikels besitzt für ihren Labrador-Mix einen Hundebademantel und hat bei den ersten Versuchen schmunzelnd dabei zugesehen, wie zappelig ein Tier doch sein kann, wenn es Stoff „übergezogen“ bekommt und das nicht gerade schön findet. Nach wenigen Malen hat sich das Tier allerdings so sehr daran gewöhnt, dass es einerseits schon weiß, dass der Bademantel nach einem nassen Spaziergang Pflicht ist und andererseits stört ihn das Material überhaupt nicht mehr. Der Hund schläft, liegt, läuft und frisst, als würde er keinen Bademantel tragen.

Gut zu wissen: Ein großer Effekt bei einem Hundebademantel ist nicht einfach nur die Tatsache, dass der Stoff trocknet und Wärme spendet. Auch das Schütteln findet nach dem Spaziergang oder Waschen des Tieres „im Bademantel“ statt. So kann das Tier die letzten Feuchtigkeits- und Schmutzreste nicht auf den weißen Wänden verteilen, sondern schüttelt sich im Mantel, sodass nichts umherfliegt. Es mögen zwar immer nur ein paar Schmutzpartikel sein, doch im Laufe der Zeit kann es sich ganz schön rentieren, wenn diese Partikel nicht nach jedem Spaziergang in der Wohnung verteilt werden. So landen sie bequem im Hundebademantel, der wiederum regelmäßig gereinigt wird.

Vor- und Nachteile eines Hundebademantels – spendet Wärme und schützt vor Schmutz

VorteileNachteile
  • spendet Wärme für den Hund
  • hilft beim Abtrocknen
  • ist komfortabel und kuschelig
  • lässt sich nach etwas Übung sehr leicht anlegen
  • sehr preiswert
  • perfekt für kalte und nasse Tage oder auch für Badetage im Sommer
  • das „Anziehen“ dauert zwar ca. eine Minute, ist es aber wert
  • die Größe des Bademantels muss zum Hund passen

Kaufkriterien eines Hundebademantels – die richtige Größe und ein pflegeleichtes Material

Der Bademantel für einen Hund besteht aus nur einem einzigen Teil, was bedeutet, dass es nicht viele Kaufkriterien zu beachten gilt. Diese wenigen Punkte sind dafür umso wichtiger, um langfristig Freude an dem Utensil zu haben und es überhaupt richtig nutzen zu können. Wer sich einen Hundebademantel kaufen möchte, sollte daher die untenstehenden Kriterien beachten – sei es beim Online-Kauf oder vor Ort beim Fressnapf oder einem anderen Geschäft.

KriteriumHinweise
Größe
  • Das wichtigste Merkmal ist die Größe. Sie muss individuell zum Tier passen und darf keinesfalls zu klein, sollte aber auch nicht zu groß sein. Wenn ein Hundebademantel zu klein ausfällt, dann strammt er am Bauch und kann vor allem an der Rute Schmerzen bereiten, wenn die Öffnung nicht an der Stelle sitzt, wo sie sitzen soll. Ist der Mantel dagegen viel zu groß, so „schlabbert“ er am Boden oder die Rute passt ebenfalls nicht, sodass der Trocken- und Wärmeeffekt nicht richtig erreicht werden kann.
Material
  • Meistens bestehen Bademäntel für Hunde aus einem weichen und sehr saugfähigem Mikrofaser-Material. Dieser Stoff ist sehr leicht, weich und sehr formbeständig. Wie auch Mikrofasertücher, so sind diese Materialien bestens geeignet, um Schmutz effizient aufzunehmen. Auch die Saugfähigkeit ist bei dem gewählten Material sehr hoch, sodass sich ein bester Effekt für den Hundebademantel ergibt.
Ausstattung
  • Obwohl ein Bademantel auch „nur“ ein Bademantel ist, so kann er sich dennoch sehr unterscheiden. Bei einigen Produkten schlüpft das Tier nur mit dem Kopf in eine Öffnung, anschließend wird die Rute durch eine weitere Öffnung geschoben und an den Seiten hängt der Bademantel links und rechts herunter – der Bauch liegt dabei frei. Andere Bademäntel lösen genau dieses Problem mit einer Befestigung an der Unterseite, sodass auch diese noch mit gewärmt und getrocknet wird. Wieder andere Produkte sind sogar mit Kapuzen versehen, die optional über den Kopf gezogen werden können, wenn auch dieser sehr nass geworden ist.

Übrigens: Natürlich ließe sich ein Hundebademantel auch selbst nähen und nicht von einem Hersteller erwerben. Die heutigen Angebote sind aber derart günstig und bieten ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, dass sich das selbst Nähen kaum lohnen würde. Du müsstest das Material erwerben und schlussendlich würdest du fast auf den gleichen Betrag wie bei einer Anschaffung kommen. Fakt ist natürlich, dass du die Größe dadurch individueller bestimmen kannst, allerdings bieten die meisten Hersteller viele verschiedene Größen an, sodass du auch garantiert das passende Modell für deinen Liebling finden wirst.

Größe eines Hundebademantels – auf die Gesamtlänge des Hundes achten

Je nachdem, welchen Hersteller und welches Modell du wählst, so unterschiedlich fallen auch die Größen für den Hundebademantel aus. Einige Marken bieten Mäntel in XS bis XXL an, wieder andere Hersteller setzen auf die genauen Brust- und Rückenmaße, damit die Größe noch individueller ausgewählt werden kann.

Größe des HundebademantelsGröße des HundesGeeignet für …
XXS für kleine Hunde
  • Brustlänge kleiner als 30 cm
  • Rückenlänge kleiner als 18 cm
z.B. für Welpen
XS für kleine Hunde
  • Brust ca. 31 bis 33 cm
  • Rückenlänge ca. 18 bis 20 cm
z.B. Chihuahua, Zwergspitz, Yorkshire Terrier
S für kleine Hunde
  • Brust ca. 36 bis 38 cm
  • Rückenlänge ca. 23 bis 25 cm
z.B. Mini Pinscher, Toy Pudel
M für kleine Hunde
  • Brust ca. 41 bis 43 cm
  • Rückenlänge ca. 28 bis 30 cm
z.B. Malteser, Mini Schnauzer, Havaneser
L für kleine Hunde
  • Brust ca. 46 bis 48 cm
  • Rückenlänge ca. 31 bis 33 cm
z.B. Pudel, Pekinese, Shi Tzu
XL für kleine Hunde
  • Brust ca. 51 bis 53 cm
  • Rückenlänge ca. 33 bis 35 cm
z.B. Mops, Westie

Auch für große Hunde werden Hundebademäntel angeboten, die ebenfalls von den Größen XXS bis XL oder XXL verfügbar sind – je nach Modell. Käufer müssen daher unbedingt auf die angegebenen Maße achten, denn teilweise ist ein XS für kleine Hunde ganz anders als ein XS für große Hunde, obwohl es sich grundlegend um die gleiche Bezeichnung handelt.

Größe des HundebademantelsGröße des Hundes
XXS für große Hunde
  • Brust ca. 61 bis 63 cm
  • Rückenlänge ca. 41 bis 43 cm
XS für große Hunde
  • Brust ca. 66 bis 68 cm
  • Rückenlänge ca. 46 bis 48 cm
S für große Hunde
  • Brust ca. 74 bis 76 cm
  • Rückenlänge ca. 54 bis 56 cm
M für große Hunde
  • Brust ca. 81 bis 83 cm
  • Rückenlänge ca. 59 bis 61 cm
L für große Hunde
  • Brust ca. 89 bis 91 cm
  • Rückenlänge ca. 61 bis 63 cm
XL für große Hunde
  • Brust ca. 97 bis 99 cm
  • Rückenlänge ca. 64 bis 66 cm

Wie wird ein Hundebademantel „angezogen“? Die besten Tipps!

Hund mit Handtuch in DuscheWer sich einen Hundemantel bestellt hat und den kuscheligen Stoff zum ersten Mal einsetzen möchte, weiß vielleicht gar nicht recht, wo oben und unten ist. Wenn die Größe stimmt, dann ist das Anziehen aber wahrlich ein Kinderspiel, denn der Bademantel schmiegt sich an die Körperform des Hundes und sollte 1a sitzen.

Bei jedem Bademantel gibt es eine Art Kopfteil – hier wird zuerst der Kopf des Hundes „eingestülpt“. Sobald die Ohren und Nase wieder rausschlüpfen, legst du den Rest des Bademantels über den Körper des Tieres. Am unteren Ende wird nun die Rute durch die Öffnung geschoben, hier sind verschiedene Mechanismen verfügbar, je nach Modell.

Anschließend kommt es darauf an, ob du einen offenen oder einen geschlossenen Bademantel gekauft hast. Bei einem offenen Hundebademantel wird dieser nun nur noch zurechtgezogen, sodass er zu allen Seiten gut sitzt und schon kann sich das Tier in sein Bettchen kuscheln und in Ruhe trocknen.

Handelt es sich dagegen um einen Mantel mit Klettverschluss oder einer anderen Variante, den Bauch ebenfalls zu trocknen, so wird der restliche Stoff unten am Bauch noch gefestigt – sei es mit Klett, mit einem Band oder einer anderen Mechanik. Fertig ist auch dieses Ergebnis.

Kleiner Tipp: Bei Bedarf bieten einige Hersteller auch Kapuzen an, die nicht unbedingt immer übergezogen werden müssen, aber optional hochgezogen werden können. Gerade, wenn es wirklich sehr nass gewesen ist und dein Liebling sogar pitschnasse Ohren hat, kann ihm diese zusätzliche Wärme nur guttun.

Reinigung eines Hundebademantels – bei 30 Grad waschbar

Kleiner Hund mit pinken BademantelEin guter Hundebademantel sollte immer bei mindestens 30 Grad waschbar sein. Diese Temperatur ist für das Mikrofaser-Material normal, welches in der Regel zum Einsatz kommt. Wichtig ist, dass der Bademantel generell regelmäßig gereinigt wird, da sich durch das eventuell tägliche Anwenden im Winter sehr viel Schmutz ablagert. Einen zweiten Bademantel zu besitzen, ist an der Stelle sehr praktisch. Generell solltest du folgende Tipps beachten, wenn es um die Pflege und Reinigung geht:

  • Schüttle den Bademantel nach der Anwendung vor der Tür einmal kräftig aus, um zumindest lose Schmutzpartikel zu entfernen.
  • Hänge den Hundebademantel nun offen an einem Haken oder auf dem Wäscheständer auf, damit er in Ruhe trocknen kann. Das Material trocknet generell sehr schnell, daher solltest du dabei keine Probleme haben. Achte aber darauf, dass der Hund auch wirklich einen richtig trockenen Bademantel anzieht, wenn ihr das nächste Mal von einem nassen Spaziergang kommt.
  • Mindestens alle ein bis zwei Wochen (kommt auf die Häufigkeit der Nutzung und den Verschmutzungsgrad an) solltest du den Hundemantel waschen. Du kannst ihn ganz einfach mit deinen anderen Sachen waschen, die ebenfalls keinen Weichspüler vertragen und nur bei 30 Grad laufen dürfen (z.B. Fließjacken, die ja ebenfalls im Winter häufig in der Wäsche landen).
  • Verwende keinen Weichspüler – einerseits, um das Material zu schonen und den saugfähigen Effekt zu behalten, andererseits aber auch, weil Hunde derartige chemische Gerüche nicht mögen.

Die bekanntesten Hersteller von Hundebademänteln – TRIXIE und DryUp gehören zu den bekanntesten Marken

HerstellerHinweise
TRIXIE Logo
  • Fast jedes Produkt für den Hund gibt es auch mindestens in einer Ausführung vom Heimtier-Spezialisten TRIXIE. Das Unternehmen ist bereits seit über 40 Jahren aktiv und hat schon über 6.000 Produkte ins Repertoire aufgenommen, darunter auch einen sehr beliebten und häufig gekauften Hundebademantel. Dieser ist sehr günstig, allerdings auch ohne Befestigung der Seiten, sodass der Bauch bei diesem Cape nicht zusätzlich getrocknet wird.
Doggydolly Logo
  • Bei diesem Unternehmen geht es einzig und allein um die Mode für Hunde. Dazu zählen Bademäntel zwar nur bedingt, aber vor allem Parkas, Pullover und Mäntel werden von Doggydolly in vielerlei Kollektionen angeboten. Von dieser Firma werden im Übrigen Hundebademäntel für große Hunde und eine Version für kleine Hunde angeboten – jeweils in den Größen XXS bis XL.
vindra
  • Die Bademäntel von der Firma vindra sind aus saugfähigem Fleece gefertigt und sogar zweilagig. Damit ergibt sich eine sehr gute Klimaregulation und auch das Anlegen ist dank der Klettverschlüsse sehr einfach gestaltet.

Die 3 beliebtesten Hundebademäntel – TRIXIE als Vorreiter

TRIXIE Hundebademantel in fünf Größen aus Mikrofasern

(190 Rezensionen)
TRIXIE Hundebademantel in fünf Größen aus Mikrofasern

Besonderheiten

  • bequemer und komfortabler Bademantel
  • fünf Größen verfügbar
  • gute Aufnahme der Feuchtigkeit dank Mikrofaser
  • in Blau erhältlich
  • sehr niedriger Preis
  • inkl. Schlaufe für die Rute
  • elastischer Zug am Kragen einstellbar
  • bei 30 Grad waschbar
Amazon.de
12,06
inkl 19% MwSt

Doggydolly Hundebademantel DRF019 in vielen Größen aus Frottee

(10 Rezensionen)
Doggydolly Hundebademantel DRF019 in vielen Größen aus Frottee

Besonderheiten

  • komfortabel und kuschelig
  • sieben Größen für kleine bis mittelgroße Hunde
  • auch eine Kollektion für große Hunde erhältlich
  • in einem dunklen Blau gehalten
  • bequemes Frottee-Material
  • bei 30 Grad waschbar
  • inkl. Gürtel für die Unterseite
  • Stickerei einer Pfote
  • inklusive Kapuze
Amazon.de
21,88
inkl 19% MwSt

Nakosite Erziehungshalsband mit Ton und Vibration in universeller Größe

( Rezensionen)
Nakosite Erziehungshalsband mit Ton und Vibration in universeller Größe

Besonderheiten

  • mit akustischem Ton
  • mit Vibration
  • 7-fach einstellbare Empfindlichkeitsregler
  • Nylonband flexibel einstellbar
  • für den Innen- und Außenbereich
  • für Hunde von 3 bis 68 kg
  • für Hunde mit einer Halsgröße von 25 bis 60 cm
  • sehr leicht
  • langlebig
  • wasserabweisend
    inkl. Batterie
    inkl. Hundemarke
Amazon.de
inkl 19% MwSt

Weiterführende Produkte – aufnahmefähiges Hundehandtuch und ein kuscheliges Bettchen

Nach einem Spaziergang im Nassen braucht der Hund nicht viel, um glücklich zu sein. Er hat sich ausgetobt, jede Menge neue Gerüche aufgenommen und wünscht sich meistens nur etwas Wärme und ein bequemes Bettchen. Mit einem Hundebademantel kombiniert schläft es sich gleich noch viel komfortabler.

ZubehörHinweise
Hundehandtuch
  • Ein Hundebademantel sorgt zwar dafür, dass das obere Fell gewärmt und getrocknet wird, aber an den Beinen und Pfoten kann der Mantel nichts ausrichten. Der Hund sollte daher nach jedem nassen oder schmutzigen Spaziergang abgetrocknet werden, sodass Schmutzpartikel und Feuchtigkeit gar nicht erst in die Wohnung gelangen und vor allem nicht am Hund bleiben. Auch die Pfoten können auskühlen, sodass hier ein Hundehandtuch am besten geeignet ist. Diese speziellen Handtücher sind sehr saugfähig, trocknen schnell und sind sehr leicht zu handhaben.
Hundebett
  • Nach einem langen Spaziergang ist das Hundebett die erste Anlaufstelle, in die sich die meisten Tiere verziehen. Sie sind geschafft und möchten ihr kuscheliges Plätzchen genießen. Auswahl an qualitativen Hundebetten, Hundekörben und Hundesofas gibt es genügend, hier kommt es speziell darauf an, welche Vorstellungen Sie von einem Schlafplatz für den Vierbeiner haben. Achten Sie allerdings immer darauf, dass das Bettchen die richtige Größe aufweist, damit sich Ihr Liebling zu allen Seiten ausbreiten kann.
Hundemantel
  • Nicht nur im Inneren kann ein Mantel für den Hund eine gute Anschaffung sein, auch für den eigentlichen Spaziergang werden Mäntel aller Art angeboten. So gibt es beispielsweise wasserdichte Jacken bzw. Mäntel, die die meiste Feuchtigkeit von Anfang an abperlen lassen. Für die „normalen“ Tage bieten sich dagegen klimaregulierende Mäntel an, bei denen der Hund einerseits nicht friert, andererseits aber auch nicht schwitzt.

Kundenmeinungen – das Material und die Passform sind entscheidend

Hund mit Bademantel und SonnenbrilleBei einem Hundemantel kommt es für die Kunden einerseits darauf an, dass das Material sehr schnell trocknet und pflegeleicht ist. Andererseits muss vor allem die Passform richtig gewählt sein, sodass Schmutz und Wasser abgehalten und der Hund warmgehalten wird. „Kein Dreck oder Nasses wird in der Wohnung verteilt. Tolle Erfindung und echt preiswert“, schreibt z.B. eine Käuferin des TRIXIE-Mantels. Auch eine weitere Käuferin ist sehr angetan von diesem Modell: „Obwohl wir sie mit Handtüchern trocken rubbeln, bleibt das Fell weiter nass. Mit diesem Bademantel können sie sich schön ins Körbchen legen, trocknen schneller und sind warm eingepackt.“ Vor allem in Sachen „Bauform“ unterscheiden sich einige Modelle stark, z.B. auch der Bademantel von vindra. Das Modell lässt sich individuell befestigen und trocknet auch den Bauch. „Handling super, Qualität super, Fell trocknet damit sehr schnell, pflegeleicht“, sind die Worte eines zufriedenen Kunden.

Fazit – ein Hundebademantel hält das Tier warm und die Wohnung sauber

Ein Bademantel für einen Hund erfüllt vorrangig zwei verschiedene Zwecke. Einerseits trocknet er das Tier und hält es warm, sodass es nach einem nassen Spaziergang nicht auskühlt. Andererseits hat der Bademantel auch einen sehr positiven Zweck für den Hundehalter, denn das Tier verteilt durch das Schütteln nicht alle Wasser- und Schmutzflecken auf den Wänden. Es gibt außerdem Hunde, die sich nach dem Spazieren gerne das nasse Fell an der Couch oder auf dem Teppich reiben – auch das entfällt mit einem gut sitzenden Bademantel. Wichtig ist, dass die Größe passend gewählt wird. Bei den Materialien gibt es verschiedene Optionen zur Auswahl, wobei vor allem Mikrofaser sehr beliebt ist.

Inhaltsverzeichnis

nach oben