Rollleine – flexibel und entspannt mit dem Hund spazieren gehen

Rollleine Wer besonders entspannt Gassi gehen möchte, nutzt für seinen Hund eine sogenannte Rollleine. Diese flexiblen Leinen passen sich in der Länge dem Hund und seinem Gehverhalten an und rollen sich bei Bedarf auf und ab. Herrchen und Frauchen haben keinerlei Stress und das Tier kann entspannt die Gegend beschnuppern. Nicht für jeden Hund ist eine Rollleine aber auch passend, es kommt auf viele Kriterien (z.B. auf die Leinenführigkeit) an, die wir dir in diesem Artikel näher vorstellen wollen.
Besonderheiten
  • rollt sich automatisch ein und aus
  • komfortables und entspanntes Gassi gehen
  • vor allem für leinenführige Hunde geeignet
  • für große und kleine Hunde
  • große Bewegungsfreiheit für den Vierbeiner

Rollleinen Test & Vergleich 2018

Top-Themen: Hersteller, Top 3, Erfahrungen

Bei einer normalen Hundeleine gibt es eine fest definierte Länge (bzw. häufig zwei verschiedene Längen-Einstellungen), die dem Hundehalter zur Verfügung stehen. Du führst deinen Hund mit der eingestellten Länge und hast ihn damit fest im Griff, bietest aber auch weniger Spielraum. Bei einer Rollleine bzw. Flexi Leine ist der Name dagegen Programm. In einer Art Gehäuse ist eine Leine verbaut, die sich bei Bedarf jederzeit einrollen und ausrollen kann – und das Ganze auch noch automatisch.

Das Griffgehäuse ist mit einer federbelasteten Spule versehen, sodass die Leine automatisch ausgefahren wird bei Zug und sich ebenso automatisch wieder aufwickeln kann. Im Vergleich zu einer normalen Leine kann diese Rollleine daher auch nicht auf dem Boden schleifen, da sie immer ein wenig unter Spannung steht – ganz gleich, ob der Hund schneller oder langsamer läuft.

Der Hundehalter muss natürlich nicht mit ansehen, wie das Tier vor- und zurückläuft, sondern kann auch bei einer Rollleine bei Bedarf jederzeit eingreife. Jede dieser Leinen ist mit einer Bremse versehen, die den flexiblen Lauf des Tieres unterbrechen kann. Der Hund wird danach zu sich gerufen oder mit der Leine ein wenig herangezogen, sodass sich die Rollleine wieder automatisch einziehen kann.

Auch das „bei Fuß“-laufen ist mit der Rollleine möglich, indem bereits von Anfang an die Stopp-Taste aktiviert wird. Diese kann auf zwei Arten verwendet werden:

  • Einmaliges Drücken: Ein einzelner Druck auf die Bremse bzw. Stopp-Taste einer Rollleine unterbricht den möglichen Zug für den Hund. So kann das Tier jederzeit abgebremst werden. Wenn der Knopf losgelassen wird, lässt sich die Leine weiter ausziehen.
  • Dauerhafter Stopp: Je nach Bauform der Rollleine ist der dauerhafte Stopp ein wenig anders konzipiert. Teilweise muss stärker gedrückt oder die Taste anders gezogen werden, um den dauerhaften Stopp zu aktivieren. Das ist vor allem beim Fuß gehen sinnvoll, da die Leine sonst auf dem Boden schleifen würde, wenn der dauerhafte Stopp bei einer längeren Entfernung aktiviert werden würde.
Rollleine oder Flexi Leine? Die Rollleine ist den meisten Hundehaltern als sogenannte Flexi Leine (bzw. Flexileine) bekannt, allerdings handelt es sich bei diesem Begriff nicht um die Leinenart, sondern eigentlich um den Hersteller „flexi“. Diese Firma ist weltweit führend, wenn es um die beliebten Rollleinen geht, daher wurde der Begriff der Flexi Leine bereits vollumfänglich adaptiert.

Vor- und Nachteile – flexibel und entspannt Gassi gehen

VorteileNachteile
  • sehr flexibel einsetzbar
  • entspanntes Gassi gehen
  • viel Spielraum für den Hund
  • perfekt für leinenführige Tiere
  • kein Stress mit der Leine
  • keine Kraftanstrengung nötig
  • praktische Stop- oder Dauerstopp-Taste
  • hohe Sicherheitseigenschaften
  • nicht für Welpen oder stark ziehende Hunde geeignet
  • Verletzungsgefahr, wenn mit der Hand an der Leine gezogen wird

Kaufkriterien einer Rollleine – die Größe muss zum Gewicht des Hundes passen

Rollleinen werden in verschiedenen Größen und Längen angeboten. Die Größe muss sich nach dem Gewicht deines Hundes richten, da Hersteller immer ein maximales Gewicht angeben, welches von der Leine gehalten werden kann. Die Länge sollte dagegen abhängig der eigenen Vorstellungen gewählt werden – Standard sind beispielsweise fünf oder acht Meter.

KriteriumHinweise
GrößeDie Größe der Rollleine richtet sich nach dem Gewicht des Vierbeiners. Hier solltest du keine falsche Größe auswählen, da diese darüber entscheidet, ob der Mechanismus das Gewicht des ziehenden Tieres „überlebt“ – oder nicht. Es werden Leinen für jede Gewichtsklasse geboten und passen sich entsprechend auch in ihrer Größe an.
LängeBei der Länge kommt es darauf an, welchen individuellen Bedarf du hast. Möchtest du deinem Hund viel Spielraum lassen, so wird beispielsweise eine Rollleine bzw. Flexileine mit 15 Metern oder auch 20 Metern geboten – wobei dies schon höchst selten ist und oft nur als Gartenleine eingesetzt wird. Standard ist dagegen eine Länge von fünf oder auch acht Metern, die beim Gassi gehen optimal sind.
SicherheitBeim Thema Stabilität und Sicherheit solltest du bei einer Leine für deinen Hund niemals Kompromisse eingehen, so auch nicht bei einer Rollleine.

  • Das Gehäuse dieser Leinenart sollte stets stark sein und feste Materialien besitzen. Diese können im Bestfall umweltfreundlich sein, müssen aber dennoch sehr robuste und stabile Eigenschaften aufweisen.
  • Ein Anti-Rutsch-Griff sorgt bei den meisten Rollleinen außerdem für einen sicheren Halt, damit dir die Leine des Hundes nicht aus Versehen aus den Händen geleitet.
  • Eine Flexi Leine Sicherheitsschlaufe ist außerdem ein zusätzliches Kriterium, um eventuelle Verletzungen zu verhindern. Diese Schlaufe ist dafür da, dass der Gurt der Leine nicht zu dir zurückschnellt, wenn das Halsband doch einmal reißen sollte.
ErsatzteileTeilweise kann es sein, dass du die Rollleine oder Flexi Leine reparieren musst. Wenn noch Garantie besteht, kannst du die Leine einschicken, ansonsten wäre es sinnvoll, wenn es für die Rollleine oder Flexi Leine Ersatzteile vom Händler gibt. Je nachdem, für welches Modell du dich entscheidest, werden auch teilweise auswechselbare Teile am Anfang geboten. So kannst du nicht nur die Farbe variieren, sondern auch beim Material ganz auf deine Bedürfnisse achten. Einige Vorderteile der Rollleinen lassen sich in „Ruckdämpfer“ umfunktionieren oder Gurte, die mit eigenen Beleuchtungen daherkommen. Bei anderen Rollleinen lassen sich vorne Gurte befestigen, mit denen du gleich zwei Hunde an einer Leine spazieren führen kannst.

Verschiedene Größe einer Rollleine – fünf Meter sind am beliebtesten

Wer sich eine Rollleine für seinen Hund zulegen möchte, hat viele Größen und Längen zur Auswahl. Eine Rollleine, die länger als zehn Meter oder kürzer als drei Meter ist, wirst du selten finden. Die Standard-Länge ist dagegen fünf Meter, teilweise liegen die Angebote aber auch bei drei bis acht Meter. In Sachen Größenvielfalt kommt es in der Regel auf das Gewicht des Hundes an. Hier bietet jeder Hersteller eigene Vorgaben, aber die untenstehenden Werte sind die ungefähren Standard-Werte – zumindest vom Hersteller flexi.

Größe der RollleineFür Hunde bis
Größe Sbis zu 12-15 kg
Größe Mbis zu 20-25 kg
Größe Lbis zu 50 kg
Größe XLbis zu 60 kg

Materialien – Seile oder Gurte

Die reine Leine ist aus einem Seil oder einem Gurt gefertigt, welches wiederum aus Kunstfasern besteht. Damit die eigentliche Leine nicht im direkten Kontakt mit dem Hund steht, wird am Anfang der Leine noch mal ein Gurt gefertigt, der oft noch ca. einen halben Meter lang ist und den direkten Kontakt (und damit eventuell verbundene Verletzungen) verhindert.

Besondere Bauweisen der Rollleine

Nicht immer wird eine Rollleine nur dafür eingesetzt, mit dem Vierbeiner Gassi zu gehen. Teilweise gibt es noch mehr Varianten der Leinenart, die wir dir nachfolgend vorstellen möchten.

  • Gartenleine: Wer ein Grundstück besitzt, welches aber nicht 100 % auslaufsicher ist, kann sich mit einer Gartenleine behelfen. Diese Rollleine wird meistens an der Wand befestigt, sodass sich der Hund mit der Rollfunktion relativ frei bewegen kann. Der Unterschied bei diesen Leinen besteht meistens im Material. Da der Hund oft auch unbeaufsichtigt im Garten sein wird, besteht die Leine nicht aus Seil oder Gurt, sondern in der Regel aus Stahl.
  • Halsbandleine: Wenn dein Hund meistens freilaufen darf und du keine Leine brauchst, dann wäre es dennoch gut, zur Not eine Leine dabei zu haben. Das kann sein, wenn sich doch ein anderer Hund nähert oder ihr in einer Gegend unterwegs seid, die zumindest ein kurzes Eingreifen erfordert. Damit du nicht die ganze Zeit mit einer fast nie genutzten Leine herumlaufen musst, werden sogenannte Halsbandleinen angeboten. Diese sind in das Halsband des Hundes integriert und können sich Bedarf etwa einen Meter lang ausfahren. Das ist ideal, wenn du die Leine nur mal kurz benötigst und ansonsten wieder im Halsband einfahren kannst.

Rollleine auch für Welpen geeignet?

Einem Hund möchte jeder Halter mit Sicherheit den größten und besten Auslauf ermöglichen. Nicht immer ist hierfür aber die Rollleine auch die beste Wahl. Welpen beispielswiese sollten nicht sofort Kontakt zur Rollleine haben.

Die Rollleine selbst ist für Hunde gedacht, die sich bereits gut führen lassen. Andernfalls würde der Hund lediglich die Erfahrung machen, dass er nicht auf sein Herrchen oder Frauchen hören muss, da ihm die Leine bereits den nötigen Spielraum lässt. Welpen müssen daher erst die Leinenführigkeit erlernen, ehe sie in den Luxus einer Rollleine kommen.

Auch für Hunde, die stark an der Leine ziehen, wäre eine Rollleine eher eine Einladung, dieses Verhalten erst recht beizubehalten. Der Hund lernt damit, dass er ziehen „darf“, ohne, dass es eine Korrektur oder ein anderes Kommando gibt.

Ergo: Für einen Welpen ist die Rollleine (noch) nicht geeignet, bis das Tier zumindest halbwegs sicher an der normalen Leine läuft und die Eigenschaften der Rollleine nicht direkt ausnutzen würde. Auch erwachsene Hunde sollten bereits weitestgehend leinenführig sein.

Der bekannteste Hersteller – flexi bietet das Original

An dieser Stelle würden wir dir gerne verschiedene Hersteller von beliebten Rollleinen vorstellen. Fakt ist aber, dass kaum ein Hersteller an die bekannten Originale von flexi herankommt. Der Name „Flexi Leine“ hat sich nicht umsonst bereits eingebürgert und wird nahezu als Synonym für die Rollleinen betitelt. Die allermeisten guten Produkte sind daher auch von flexi, sodass wir an dieser Stelle nur auf diesen Hersteller eingehen.

  • 1972 ist das erste flexi-Modell veröffentlicht worden
  • patentierte Technik, die in 100 Tests erprobt wird
  • strenge Qualitätskontrollen
  • aufwendige Handarbeit
  • Made in Germany
  • Unternehmen verfügt über ca. 300 Mitarbeiter
  • Flexi Leine wurde vor über 40 Jahren entwickelt
  • zählt seit dem Jahr 2010 zu den „Marken des Jahrhunderts“
  • in über 90 Ländern ist flexi Marktführer
  • zahlreiche Auszeichnungen erhalten (z.B. red dot Award)

Die 3 beliebtesten Rollleinen – flexi, flexi und noch mal flexi

flexi Rollleine GIANT in Neongelb und verschiedenen Längen und Größen

(610 Rezensionen)
flexi Rollleine GIANT in Neongelb und verschiedenen Längen und Größen

Besonderheiten

  • drei Größen von M bis L
  • acht oder zehn Meter Länge verfügbar
  • sehr robuster Gurt
  • hält auch großen Hunden stand
  • auch für sehr aktive Hunde geeignet
  • Handhabung sehr komfortabel
  • Einhand-Bedienung
  • Soft-Griff ist ergonomisch geformt
  • Gurt in Neonfarben für eine bessere Sicht
  • Gurt ist sehr breit und stabil
Amazon.de
34,99
inkl 19% MwSt

flexi Rollleine Vario L, 8 Meter, bis 50 kg

(408 Rezensionen)
flexi Rollleine Vario L, 8 Meter, bis 50 kg

Besonderheiten

  • in verschiedenen Farben erhältlich
  • für Hunde bis zu 50 kg
  • acht Meter Gurt
  • mit Wechselgurt
  • zweifarbiges Design
  • leichte Handhabung mit einer Hand
  • Kurzhub-Bremssystem reagiert zügig
  • für große und aktive Hunde
Amazon.de
23,11
inkl 19% MwSt

flexi Rollleine New Classic M, 8 Meter, bis 20 kg

(123 Rezensionen)
flexi Rollleine New Classic M, 8 Meter, bis 20 kg

Besonderheiten

  • vier verschiedene Farben
  • acht Meter langes Seil
  • für Hunde bis zu 20 kg geeignet
  • perfekt als Einsteigermodell
  • mit LED Lightning System für erhöhte Sichtbarkeit
  • einfache Handhabung
  • mit Kurzhub-Bremssystem
  • ergonomische Griffform
Amazon.de
12,42
inkl 19% MwSt

Weiterführende Produkte – von klassischen Leinen bis hin zum passenden Halsband

Neben den Rollleinen gibt es viele weiterführende Produkte, die für den eigenen Vierbeiner geeignet sind. Angefangen bei der normalen Nylon- oder Leder-Leine bis hin zum passenden Halsband oder Geschirr.

  • Klassische Leine: Wer keine Rollleine verwenden oder sich für bestimmte Zwecke eine weitere Leine zulegen möchte, hat unter anderem die Wahl zwischen den beliebten Leder- oder Nylon-Leinen. Beide Materialien sind sehr robust, wobei gerade Nylon noch dazu sehr pflegeleicht ist und auch Dreck einfach abgewaschen werden kann.
  • Futterbeutel: Möchtest du beim Gassi gehen auch gleichzeitig deinen Hund trainieren? Dann nimm einen kleinen Futterbeutel mit, fülle ihn vorab mit Leckerlies oder Hunde-Trockenfutter und hab somit die passende Belohnung immer griffbereit, ohne erst in einer Tüte wühlen zu müssen. Der Hundebeutel ist außerdem auch unterwegs immer griffbereit und wird meistens am Gürtel oder sogar an der Leine befestigt.
  • Halsband: Die Auswahl an Halsbändern für deinen Liebling ist wirklich unendlich. Es gibt sie in allen erdenklichen Farben, Mustern, Varianten, Materialien. Hier kommt es natürlich einerseits auf deinen persönlichen Geschmack an, aber andererseits auch auf den Hund. Das Halsband muss perfekt an die Größe des Hundes angepasst sein und darf beispielsweise bei großen Hunden nicht zu schmal und schon gar nicht zu klein sein.

Kundenmeinungen – der Bewegungsfreiraum muss passen

Kunden einer Flexi Leine sind mit dem Kauf – sofern die richtige Größe und Länge gewählt wurde – nahezu immer zufrieden. Viele Kunden betonen beispielsweise:

  • Sehr stabile und wertige Aufroll-Leine mit ausreichendem Bewegungsfreiraum für den lieben Vierbeiner.“ (Giant Professional)
  • „Die Leine hält dem doch recht kräftigem Zug unseres Hundes zuverlässig stand. Der Hund genießt bei Spaziergängen den größeren Radius und seine Bewegungsfreiheit“. (Giant Professional)
  • „Sind sehr zufrieden damit. Liegt gut in der Hand. Leine reflektiert auch in der Nacht. Schaut auch sehr robust auch.“ (Giant Professional)
  • „Sie ist für die Länge äußerst leicht, was sowohl die Hunde als auch deren Besitzer zu schätzen wissen.“ (Giant Professional)
  • „Die Leine funktioniert jetzt schon über ein Jahr einwandfrei, auch der Einraster, der ja bei manchen Ausziehleinen etwas schwächelt, funktioniert nach wie vor super.“ (Vario)
  • „Es gab schon mehrere Vorfälle, wo mein Hund unbedingt einer Katze hinterher wollte und die Leine bis zum Anschlag rauslief. Aber es passierte nichts. Die Leine ist weder gerissen, noch sonst irgendwie kaputtgegangen und hat sich normal wieder eingerollt. Sehr stabil und sehr robust.“ (Vario)
  • „Die Verarbeitung ist sehr hochwertig, sie liegt gut in der Hand, ist leicht und sie erfüllt ihren Sinn perfekt“ (New Classic)
  • „Sie lässt sich sehr gut stoppen und auch wieder lösen. Liegt auch sehr gut in der Hand.“ (New Classic)

Fazit – Rollleinen müssen individuell ausgewählt werden

Bei der Rollleine gibt es ein überschaubares Angebot, da der Haupthersteller auch gleichzeitig Namensgeber ist. Die beliebten Flexi-Leinen überzeugen durch eine hohe Qualität aus Deutschland und ein bin breites Angebot an Farben, Längen und Gewichtsklassen. Wichtig ist, beim Kauf auf die richtigen Eigenschaften zu achten. Ein kleiner Hund kann nichts mit einer zu starken Leine anfangen, da er die Leine kaum ausgerollt bekommt. Ein großer und eher schwerer Hund darf dagegen keine zu kleine Leine ausrollen, da bei seinem Gewicht unter Umständen das Seil nicht ausreichend wäre. Jeder Hersteller macht bei einer Rollleine stets eine Angabe zum Maximalgewicht, sodass Käufer dieses nur zu beachten haben. Bei der Länge gibt es verschiedene Bedürfnisse – Standard sind jedoch meistens fünf oder acht Meter. Käufer haben außerdem die Möglichkeit, jede Menge kleine Extras zu nutzen oder extra zu erwerben, angefangen bei Hundekotbeutel-Spender bis hin zu reflektierenden Gurten.

Inhaltsverzeichnis

nach oben